Drucken
Zugriffe: 1605

Um 22.40 Uhr am Freitag, den 13. April 2012 wurden die Feuerwehren Bad Soden und Salmünster zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Alarmmeldung lautete auf "Zimmerbrand" im Bad Sodener Wohngebiet auf dem Stolzenberg. Die Feuerwehren aus Bad Soden und Salmünster waren mit starker Besetzung innerhalb weniger Minuten an der Einsatzstelle. 

Nach der Erkundung durch Einsatzleiter Frank Widmayr (Wehrführer Bad Soden) konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Statt eines Zimmerbrandes schlugen Flammen aus einer Metall-Feuertonne. Das Nutzfeuer war beaufsichtigt, so dass keine Gefahr bestand und die Einsatzkräfte wieder abrücken konnten. Das Feuer war von der Umgebung aus entdeckt worden, da es sich auf einer Anhöhe in unmittelbarer Nähe von Wohnhäusern befand. "Es war richtig, zur Sicherheit die Feuerwehr zu alarmieren. Wenn es wirklich ein Wohnungsbrand gewesen wäre, wäre durch eine Zögerung wertvolle Zeit verloren worden.", erklärte Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde, der ebenfalls an der Einsatzstelle war.

Bei Rauch oder Feuer im Zweifel immer die Zentrale Leitstelle unter Notruf 112 informieren, damit eine schnelle Lageerkundung und ggf. schnelle weitere Maßnahmen eingeleitet werden können.