Drucken
Zugriffe: 1967

Uebung_2012-001Der Katastrophenschutzzug Bad Soden-Salmünster (2. Brandschutzzug Main-Kinzig) und Einsatzkräfte, die kürzlich den Grundlehrgang absolviert haben, trafen sich am Samstagvormittag (21. April 2012) in Ahl zur Ausbildung "Kartenkunde und Orientierung im Gelände". Übungsleiter Frank Seidl erklärte das Kartensystem, bevor es auch schon darum ging, Koordinaten auf einer großen Karte nachzuschauen. Unterstützt wurde er von Matthias Hummel (Kreisausbilder Sprechfunk).

Anschließend fuhren die Feuerwehrleute aus Ahl, Salmünster und Bad Soden in gemischten Gruppen auf Erkundungstour. Dabei mussten sie per Planzeiger und einer topografischen Karte (Maßstab 1:50.000)  Koordinaten finden und anfahren. Meist gab es noch eine spezielle Frage oder Aufgabe, die das Team erledigen musste. Den Teilnehmern hat die "Schnitzeljagd" sehr gut gefallen.

Das Orientieren im Gelände und das Nutzen von Koordinaten ist besonders in unbekannten Gebieten oder in solchen ohne markante Orientierungspunkte hilfreich.