Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
18.01.2018 um 13:52 Uhr
L 3179 - Alsberg - Merneser Heiligen
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
16.01.2018 um 16:15 Uhr
Birstein (Bornwiesenweg)
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
15.01.2018 um 18:00 Uhr
Ahl, Alsberg, Hausen, Teilbereich Salmünster
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
12.01.2018 um 13:33 Uhr
Ahl, Alsberg, Hausen, Teilbereich Salmünster
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
05.01.2018 um 12:07 Uhr
Ahl
Weiter lesen

Besucher

Heute 61

Gestern 279

Monat 7357

Insgesamt 629426

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

ACHTUNG, ACHTUNG - Hier ist die Feuerwehr mit einer wichtigen Information:

Das Trinkwasser ist verunreinigt - in Salmünster (Teilbereiche), Ahl, Alsberg und Hausen. 

Aufgrund der Verunreinigung wird das Trinkwasser ab Dienstag, 16.01.2018 gechlort und ist weiterhin abzukochen. Aktuelle Infos auf www.badsoden-salmuenster.de!

Stand: 15. Januar 2018
Quelle: Stadtwerke Bad Soden-Salmünster / Gesundheitsamt Main-Kinzig-Kreis

Aktuelle und nähere Infos (z.B. zur Dauer der Warnung etc.) auf den Seiten der Stadt Bad Soden-Salmünster:
www.badsoden-salmuenster.de

 

-------------------------------------------------------

 

FF Huttengrund Faschingssitzung 2018 002

www.feuerwehr-huttengrund.de


www.feuerwehr-bss.de/Faschingssitzung Huttengrund 2018

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Wohnungsbrand 2016 001Die Feuerwehren aus Bad Soden und Salmünster wurden am Mittwoch, 30. November 2016 zu einem Wohnungsbrand in Bad Soden alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus in einem Bad Sodener Wohngebiet kam es am späten Abend zu einem Brand. Der Sohn bemerkte im Nachbarraum den Brandrauch, informierte seine Mutter und alarmierte die Feuerwehr. Auch die anderen Bewohner des Hauses wurden schnell informiert. Der Alarm bei der Feuerwehr ging um 22:09 Uhr ein, vier Minuten später war ein Rettungswagen vor Ort und die Feuerwehr Bad Soden nur weitere drei Minuten später.

Pressespiegel:

http://osthessen-news.de/n11545987/wohnungsbrand-in-mehrfamilienhaus-endet-glimpflich.html

http://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/trockner-brannte-feuer-in-bad-sodener-mehrfamilienhaus-MI5930619

http://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2016/dezember/trockner-sorgt-fuer-wohnungsbrand-in-mehrfamilienhaus-fotos.html

Wohnungsbrand 2016 002Die Einsatzkräfte vor Ort stellten sofort sicher, dass keine weiteren Menschen im Gebäude und womöglich in Gefahr sind. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen in die Kellerwohnung vor und löschten den Brand in einem Wirtschaftsraum. Hier hatte ein Trockner Feuer gefangen und dichten Brandrauch erzeugt. Nach dem Ablöschen wurde der Trockner von den Einsatzkräften aus dem Gebäude geschafft und Lüftungsmaßnahmen eingeleitet. Die Betroffenen Personen blieben unverletzt und wurden von Feuerwehr und Rettungsdienst betreut. Die Einsatzstelle wurde zudem von der Feuerwehr ausgeleuchtet.

Durch das frühzeitige Erkennen, den zügigen Notruf, das Warnen der übrigen Bewohner und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr nach wenigen Minuten verhinderte Schlimmeres, von Verletzten über einen größeren Schaden.

Im Einsatz war die Feuerwehr Bad Soden mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16), der Drehleiter (DLK 23/12) und dem Gerätewagen Logistik (GW-L) sowie mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1). Die Feuerwehr Salmünster war mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) und dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) angerückt. Das Deutsche Rote Kreuz war mit einem Rettungswagen (RTW) zur Bereitstellung vor Ort sowie die Polizei war an der Einsatzstelle.

Einsatzleiter war Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde, der mit seinen Stellvertretern Jens Bannert und Frank Widmayr vor Ort war. Die Bad Sodener Einheiten wurden durch Wehrführer Andreas Salomon und Stellvertreter Florian Ringelmann geführt. 

Um kurz vor Mitternacht und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt war Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Wohnungsbrand 2016 003

 Wohnungsbrand 2016 004

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wohnungsbrand 2016 005

Wohnungsbrand 2016 006