Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
21.06.2017 um 15:57 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.06.2017 um 23:59 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.06.2017 um 22:50 Uhr
Ahl (Leipziger Straße), K987 Ortsausgang
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.06.2017 um 11:45 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
BSD - Brandsicherheitsdienst
17.06.2017 um 21:15 Uhr
Bad Soden (Parkstraße, Kurpark)
Weiter lesen

Besucher

Heute 193

Gestern 292

Monat 4852

Insgesamt 571515

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Waldbrand_0001Achtung_Buerger-InfosWie verhalte ich mich bei einem Waldbrand oder bei einem Brand in offenem Gelände?

Achtung: Erhöhte Flächen- und Waldbrandgefahr!

Sie entdecken einen Waldbrand oder ein Brand auf offenem Gelände. Und nun? Was Sie neben dem Notruf 112 noch beachten sollten, erklärt Ihnen Ihre Feuerwehr hier! Oder haben Sie schon von Rettungspunkten gehört?!  

Der Sommer hat begonnen. Hohe Temperaturen und Trockenheit heißen auch gleichzeitig, dass die Gefahr von Geländebränden (Waldbrände, Grasland- und Böschungsbrände) erhöht ist. Beachten Sie bitte den Waldbrandgefahren- und Graslandfeuerindex.

Mehr zu Waldbränden.   

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

JF Salmuenster Friedenslicht 2016 001Am dritten Advent kommt seit 1999 das "Friedenslicht aus Betlehem" über Wien im Bistum Fulda an und seitdem auch in Bad Soden-Salmünster. Die Pfadfinder vom Stamm Heilig Kreuz Ahl/Salmünster der DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) holen es seitdem von der Aussendung aus Fulda, in den Anfangsjahren holte es sogar ein Ahler Pfadfinder als Friedenslichtträger aus Wien ins Bistum Fulda. 

Am Sonntag, 11. Dezember 2016 kam das Friedenslicht nun auch wieder zuverlässig mit Bahn in der Hand der Pfadfinder am Bahnhof in Salmünster an. Dort wurden sie wieder von zahlreichen Christen erwartet. Und natürlich stand auch wieder die Jugendfeuerwehr und die Feuerwehr Salmünster bereit, um die "Prozession" des Friedenslichtes und mit vielen Laternen vom Bahnhof bis zur Pfarrkirche zu begleiten und abzusichern.

Fotos: Robert Ohnesorge (Jugendfeuerwehrwart Salmünster) - herzlichen Dank!

JF Salmuenster Friedenslicht 2016 002In der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul Salmünster fand dann wieder eine kleine Friedenslicht-Andacht mit der Weitergabe des Friedenslichtes statt.

Die Aktion "Friedenslicht aus Betlehem" ist in Deutschland und vielen europäischen Ländern und darüber hinaus eine ökumenische Aktion der Pfadfinder. Ihren Ursprung hat sie allerdings in der ORF-Aktion. Seit vielen Jahren holt ein Kind aus Österreich das Licht in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem (Palästina) ab und bringt es in einem Spezialbehälter (wie eine Grubenlampe) per Flugzeug nach Österreich. Bereits seit den späten 1990er Jahren wird das Friedenslicht dort dann in viele europäischen Länder ausgesandt, wo seit 1999 (1999 Frankfurt, seit 2000 wieder Wien) das Friedenslicht auch nach Fulda gebracht wird. Verbunden ist damit immer die Botschaft zum Weihnachtsfest, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen. Es ist also nicht nur ein nettes Zeichen zum Fest, sondern auch eine Erinnerung und Auftrag an uns Menschen, uns für den Frieden einzusetzen. Und das fängt schon im Umgang miteinander und der Mitmenschlichkeit und Barmherzigkeit an.

Mehr Informationen zum Friedenslicht aus Betlehem unter www.friedenslicht.de und zu den Pfadfindern unter www.dpsg.de und www.dpsg-fulda.de.

Und ein Hinweis ihrer Feuerwehr, damit sie das Friedenslicht auch sicher weitergeben können:

Bitte beachten Sie, dass das "Friedenslicht aus Betlehem", so heilig, schön, und friedensstiftend es sein mag, ein offenes Feuer ist, bei der - wie bei jeder brennenden Kerze auch - bestimmte Sicherheitsregeln zu beachten sind. Analog gelten da die Tipps zu den Adventskränzen.