Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
24.02.2017 um 10:06 Uhr
Ahl (Erlesbachstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
23.02.2017 um 17:44 Uhr
Salmünster (Wiesenauweg)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
21.02.2017 um 16:10 Uhr
Bad Soden (Festplatz, Thermalstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
18.02.2017 um 19:51 Uhr
Salmünster (Münsterbergstraße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
15.02.2017 um 18:40 Uhr
Salmünster
Weiter lesen

Besucher

Heute 80

Gestern 208

Monat 5356

Insgesamt 545839

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Sturm_2010-002Achtung_Buerger-InfosWenn´s mal wieder stürmisch wird!

Wenn es richtig stürmt, dann besteht höchste Gefahr für Leib, Leben und Eigentum. Wir möchten Ihnen hier erklären, wie Stürme definiert werden, wo Sie mitbekommen, wenn ein Sturm aufzieht, wie Sie sich darauf vorbereiten können und wie Sie sich bei einem Sturm verhalten sollten.
Achtung: Insbesondere für Donnerstag, 23.02.2017 warnt der Deutsche Wetterdienst vor Sturmgefahr (schwere Sturmböen). Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise und Unwetterwarnungen!

Weiterlesen

 

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

DWD 2017 01 05 18 41Bereits in der Nacht zuvor kam es zu Vereisungen und Straßenglätte. Nun warnt der Deutsche Wetterdienst für die Nacht vom 5. auf 6. Januar 2017 in der Warnstufe orange (Stufe 2, Warnung vor markantem Wetter) vor strengem Frost zwischen - 9 bis - 12 Grad Celsius, "über Schnee" sogar auf - 15 Grad Celsius.

Die Warnung wurde vorerst auf den 7. Januar 2017 verlängert.

Bitte sind Sie entsprechend vorsichtig und geben nicht nur im Straßenverkehr acht. Bitte bedenken Sie auch, dass Rohrleitungen, die nicht im Gebrauch sind (stehendes Wasser) einfrieren und Risse bekommen können, ggf. sogar platzen können. Bei Tauwetter bzw. wenn die Leitungen wieder auftauen, kommt es dann zu Wasseraustritt. Beachten Sie daher bitte auch unsere Bürgerinfos zu "Wasserrohrbrüche vermeiden". Weitere Artikel der Bürger-Infos-Serie dazu sind: Bürgerinfo "Sicher durch die Kälte" und Bürgerinfo "Achtung auf Eisflächen"