Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
21.06.2017 um 15:57 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.06.2017 um 23:59 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.06.2017 um 22:50 Uhr
Ahl (Leipziger Straße), K987 Ortsausgang
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.06.2017 um 11:45 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
BSD - Brandsicherheitsdienst
17.06.2017 um 21:15 Uhr
Bad Soden (Parkstraße, Kurpark)
Weiter lesen

Besucher

Heute 57

Gestern 270

Monat 5217

Insgesamt 571880

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Waldbrand_0001Achtung_Buerger-InfosWie verhalte ich mich bei einem Waldbrand oder bei einem Brand in offenem Gelände?

Achtung: Erhöhte Flächen- und Waldbrandgefahr!

Sie entdecken einen Waldbrand oder ein Brand auf offenem Gelände. Und nun? Was Sie neben dem Notruf 112 noch beachten sollten, erklärt Ihnen Ihre Feuerwehr hier! Oder haben Sie schon von Rettungspunkten gehört?!  

Der Sommer hat begonnen. Hohe Temperaturen und Trockenheit heißen auch gleichzeitig, dass die Gefahr von Geländebränden (Waldbrände, Grasland- und Böschungsbrände) erhöht ist. Beachten Sie bitte den Waldbrandgefahren- und Graslandfeuerindex.

Mehr zu Waldbränden.   

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n
Pressedienst FF BSS Presse-Mitteilung/Bürger-Information vom 25.02.2017
Kellerbrand in Mernes ging glimpflich aus
Elektrobauteile einer Photovoltaikanlage schmorten
Neben Fasching standen am Wochenende für die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster noch weitere Einsätze an. Zweimal rückten sie am Freitag und Sonntag zu nicht angemeldeten Nutzfeuern aus. Am Samstagmittag, 25. Februar 2017 jedoch wurde ein Kellerbrand in Mernes gemeldet. Um 12.02 Uhr wurden Kellerbrand 2017 001die Feuerwehren aus Mernes, Steinau-Marjoß und Salmünster alarmiert.
 
Pressespiegel
 
Kellerbrand 2017 002Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte Entwarnung geben. In einem Kellerraum hatten sich Elektrobauteile einer Photovoltaikanlage entzündet und hatten einen Schmorbrand entwickelt, der aber bereits verklimmte. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte die Brandstelle. Eine Wärmebildkamera wurde eingesetzt und der Druckbelüfter in Stellung gebracht, um den giftigen Brandrauch aus dem Keller zu drücken.
Erster Gruppenführer vor Ort war der Merneser Wehrführer Denis Hartwig mit Stellvertreter Carsten Desch mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) und Manschaftstransportfahrzeug (MTF). Die Feuerwehr Marjoß war ebenfalls schnell mit ihrem Löschgruppenfahrzeug vor Ort und unterstützte mit Atemschutzgeräteträgern. Die Feuerwehr Salmünster brachte mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) die Wärmebildkamera und einen weiteren Lüfter. Die Drehleiter (DLK 23/12) aus Bad Soden konnte die Einsatzfahrt abbrechen. Das Stadtbrandinspektoren-Team aus Bad Soden-Salmünster mit Oliver Lüdde und Stellvertretern Jens Bannert und Frank Widmayr warenen ebenso im Einsatz (Einsatzleitwagen) wie ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).
Die Zusammenarbeit kommunenübergreifend und unter den Hilfsorganisationen hat wieder vorbildlich funktioniert.
Ein größerer Schaden konnte durch das schnelle Entdecken des Brandes verhindert werden. Gegen 13 Uhr konnte der Einsatz bereits beendet werden.
 
Kellerbrand 2017 003
Kellerbrand 2017 004
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kellerbrand 2017 005
 
Am Freitagvormittag, 24. Februar 2017 (10:06 Uhr) wurden die Feuerwehren Ahl und Salmünster zu einem Kleinbrand mit unklarer Rauchentwicklung in Ahl alarmiert. Hier war die Feuerwehr Ahl bereits nach wenigen Minuten mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und dem Mannschaftstransportwagen (MTW) vor Ort und das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) ebenfalls zeitgleich auf dem Weg zur Einsatzstelle. Es handelte sich hier jedoch um ein beaufsichtigtes Nutzfeuer, das nicht angemeldet war.
Das Nutzfeuer am frühen Faschingssonntag, 26. Februar 2017 an einem Wohnhaus in Salmünster war ebenfalls nicht angemeldet und auch nicht beaufsichtigt. Das führte um 6:04 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz. Die Feuerwehr Salmünster war mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) und dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) schon kurz nach der Alarmierung vor Ort und musste nach Lagefeststellung nur noch das Eintreffen der Polizei abwarten.
Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster macht darauf aufmerksam, dass Nutzfeuer (z.B. das Verbrennen von Schnittholz und Reisig) beim Ordnungsamt der Stadt Bad Soden-Salmünster angemeldet werden muss. Dies ist gebührenfrei, sorgt aber dafür dass die Zentrale Leitstelle des Main-Kinzig-Kreises informiert wird und somit überflüssige Feuerwehreinsätze verhindert werden. Die Feuerwehr hilft ansonsten wirklich gerne zu jeder Tages- und Nachtzeit, wenn Menschen in Not sind oder wirklich eine Gefahr droht. Im Zweifel immer frühzeitig den Notruf 112 wählen. 
Mehr Informationen zur Feuerwehr Bad Soden-Salmünster unter www.feuerwehr-bss.de.