Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
18.04.2017 um 12:04 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
14.04.2017 um 06:57 Uhr
Alsberg (Waldhaus Hausen)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
08.04.2017 um 20:27 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
29.03.2017 um 14:36 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
29.03.2017 um 09:44 Uhr
Salmünster
Weiter lesen

Besucher

Heute 12

Gestern 196

Monat 5384

Insgesamt 558680

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

FF BSS JHV 2017 002Einladung zur Jahreshauptversammlung


Freiwillige Feuerwehr
Gesamtstadt Bad Soden-Salmünster

Samstag, 22. April 2017

20:00 Uhr

Huttengrundhalle, Romsthal

Mehr Infos JHV FF BSS 2017

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

BMA 2017 010Die Feuerwehren Bad Soden, Ahl und Huttengrund wurden am Donnerstag, 2. März 2017 um 10:53 Uhr zu einer ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Einrichtung im Bad Sodener Kurgebiet alarmiert.

Foto: Christian Hummel (Wehrführer FF Ahl), herzlichen Dank.

Die Lageerkundung an der Einsatzstelle ergab nach kurzer Zeit, dass ein Melder bei Bauarbeiten im 5. Stock des Gebäudes ausgelöst hatte und keine Gefahr bestand. Vor Ort war die Feuerwehr Bad Soden mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16), die Feurwehr Huttengrund mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10/6) und die Feuerwehr Ahl mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF). Der Rettungsdienst war ebenfalls vor Ort und hatte den Rettungswagen Rotkreuz Main-Kinzig 2-83-2 dabei. Gegen 11:20 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz waren auch auch Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde und der 2. Stellvertretende Stadtbrandinspektor Frank Widmayr.