Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 22:34 Uhr
Bad Soden (Sebastian-Herbst-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 19:19 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:30 Uhr
Romsthal (Huttentalstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:00 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
10.11.2017 um 18:00 Uhr
Ahl (Erlesbachstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 51

Gestern 224

Monat 5304

Insgesamt 610046

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Gartenbrand 2017 001Durch das schnelle Eingreifen eines Anwohners konnte am Sonntagmorgen möglicherweise ein Wohnhausbrand in einem Salmünsterer Wohngebiet verhindert werden. Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster und der Rettungsdienst wurden am Sonntagmorgen, 12. März 2017 um 9:40 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr. Die Feuerwehr Salmünster war nach dem Rettungsdienst binnen Minuten mit starker Besetzung und allen Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Die ersten Fahrzeuge (Rettungswagen, Tanklöschfahrzeug) waren schon fünf Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle.

Gartenbrand 2017 002Beim Eintreffen dieser ersten Kräfte konnte gleich Entwarnung gegeben werden und weitere anrückende Einheiten konnten wieder abrücken. Die Feuerwehr Bad Soden war stark besetzt schon auf dem Weg zur Einsatzstelle und hatte dafür eigens den Kirchgang abgebrochen.

Es handelte sich nicht um einen Brand in einem Gebäude, sondern am Wohnhaus brannten Gartenabfälle. Diese wurden von einem Anwohner bereits abgelöscht. Die Feuerwehr Salmünster übernahm mit dem Tanklöschfahrzeug lediglich die Nachlöscharbeiten und Kontrolle.

Was letztlich harmlos klingt, hätte sich schnell zu einem Dachstuhlbrand entwickeln können. Durch das beherzte und schnelle Handeln des Anwohners konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden. Lediglich eine Gartenbank wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Einsatzleiter war der Stellvertretende Stadtbrandinspektor Jens Bannert. Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde und zweiter Stellvertreter Frank Widmayr waren mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1) ebenfalls vor Ort.

 

Gartenbrand 2017 003