Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
18.04.2017 um 12:04 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
14.04.2017 um 06:57 Uhr
Alsberg (Waldhaus Hausen)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
08.04.2017 um 20:27 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
29.03.2017 um 14:36 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
29.03.2017 um 09:44 Uhr
Salmünster
Weiter lesen

Besucher

Heute 156

Gestern 176

Monat 5332

Insgesamt 558628

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

FF BSS JHV 2017 002Einladung zur Jahreshauptversammlung


Freiwillige Feuerwehr
Gesamtstadt Bad Soden-Salmünster

Samstag, 22. April 2017

20:00 Uhr

Huttengrundhalle, Romsthal

Mehr Infos JHV FF BSS 2017

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Uebung TH VU Lkw 2017 001Die Feuerwehr Salmünster, die auch als Autobahnfeuerwehr zwei Abschnitte der Bundesautobahn A 66 betreut, übte am Freitagabend, 17. März 2017 die technische Hilfeleistung bei Unfällen mit Lastkraftwagen. Der Schwerpunkt lag auf der Menschenrettung und der Stabilisierung des Fahrzeuges hierfür.

Uebung TH VU Lkw 2017 002Der frisch gebackene Stellvertretende Wehrführer der Salmünsterer Feuerwehr, Stefan Heinle, leitete die Übung und erklärte Methoden und Praktiken bei Lkw-Unfällen. Als "Opfer" diente das Löschgruppenfahrzeug (LF 10/16). Vom Rüstwagen wurden zunächst Hölzer zum Unterbauen des Führerhauses benötigt, ferner wurden Spanngurte verwandt.

Die Rettungsplattform, die auf dem Verkehrssicherungsanhänger verlastet ist, wurde aufgebaut und an die Fahrerseite gestellt. Sodann konnte die Rettung des "verunglückten Lkw-Fahrers" beginnen. Per Spineboard wurde der Patient, dargestellt vom Stellvertretenden Stadtbrandinspektor Jens Bannert, wirbelsäulengerecht gerettet.

In einer weiteren Übung galt es, eine Person vom Dach des Lkw zu retten. Hierzu wurden drei Steckleiterteile als schiefe Ebene aufgebaut und vom Dachpersonal Ralf Schlegelmilch und dem zuvor "geretteten" Jens Bannert die verunglückte Person (hier Uwe Schlegelmilch) über eine Schleifkorbtrage und mittels der schiefen Ebene der Steckleiter gerettet. Leinen dienten als zusätzliche Sicherung gegen Abrutschen und Absturz.

Uebung TH VU Lkw 2017 003

  Uebung TH VU Lkw 2017 004

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uebung TH VU Lkw 2017 005

 

Uebung TH VU Lkw 2017 006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uebung TH VU Lkw 2017 007