Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BMA - Brandmeldeanlage
21.06.2017 um 15:57 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.06.2017 um 23:59 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.06.2017 um 22:50 Uhr
Ahl (Leipziger Straße), K987 Ortsausgang
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
20.06.2017 um 11:45 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
BSD - Brandsicherheitsdienst
17.06.2017 um 21:15 Uhr
Bad Soden (Parkstraße, Kurpark)
Weiter lesen

Besucher

Heute 59

Gestern 270

Monat 5219

Insgesamt 571882

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Waldbrand_0001Achtung_Buerger-InfosWie verhalte ich mich bei einem Waldbrand oder bei einem Brand in offenem Gelände?

Achtung: Erhöhte Flächen- und Waldbrandgefahr!

Sie entdecken einen Waldbrand oder ein Brand auf offenem Gelände. Und nun? Was Sie neben dem Notruf 112 noch beachten sollten, erklärt Ihnen Ihre Feuerwehr hier! Oder haben Sie schon von Rettungspunkten gehört?!  

Der Sommer hat begonnen. Hohe Temperaturen und Trockenheit heißen auch gleichzeitig, dass die Gefahr von Geländebränden (Waldbrände, Grasland- und Böschungsbrände) erhöht ist. Beachten Sie bitte den Waldbrandgefahren- und Graslandfeuerindex.

Mehr zu Waldbränden.   

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

GLFI 2017 04 12Der Deutsche Wetterdienst (www.dwd.de) warnt vor der Gefahr von Flächen- und Waldbränden. Ursache ist die lange Trockenphase. Die Frühlingssonne ist zwar noch nicht so stark, aber durch die fehlende Feuchtigkeit sind Gräser, Büsche und Wälder sehr trocken und können leicht brennen und sich ausbreiten. Daher wird die Bevölkerung gebeten, besonders umsichtig zu sein, offenes Feuer und Rauchen in gefährdeten Gebieten (insbesondere im Wald) zu meiden. Wird eine Rauchentwicklung entdeckt, sollte schnell die Feuerwehr (Notruf 112) alarmiert werden, damit eine größere Ausbreitung durch ein spätes Entdecken verhindert werden kann. Am 12. April 2017 war die Waldbrandgefahrenindex auf Stufe 3 (orange) von 5, der Flächenlandfeuerindex bereits auf Stufe 4 (rot) von 5 für unsere Region.

WBI 2017 04 12Auch wenn in Richtung Kar- und Ostertage die Regenwahrscheinlichkeit wächst, ist das noch keine Entwarnung. Sorgfältig und umsichtig sollte ohnehin jederzeit mit der Umwelt umgegangen werden.