Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
19.09.2017 um 12:58 Uhr
Steinau-Marjoß (Brückenauer Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
19.09.2017 um 06:32 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
10.09.2017 um 16:22 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
07.09.2017 um 14:08 Uhr
Romsthal (Zum Streufling)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
07.09.2017 um 14:05 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen

Besucher

Heute 159

Gestern 244

Monat 5169

Insgesamt 593520

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 FF Bad Soden Oktoberfest 2017 005

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

FF BSS JHV 2017 005In der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster am 22. April 2017 in der Huttengrundhalle legte auch Stadtjugendfeuerwehrwart Frank L. Seidl den Jahresbericht 2016 für die sieben Jugendfeuerwehren der Stadt ab. Die Jugendfeuerwehr Ahl kooperiert mit Alsberg, desweiteren haben Bad Soden, Huttengrund, Katholisch-Willenroth, Kerbersdorf, Mernes und Salmünster jeweils eine eigene Jugendfeuerwehr. Im Jahr 2016 hatten sie insgesamt 79 Mitglieder im Vergleich zu 77 im Jahr zuvor und 63 im Jahr 2012. Drei Jugendliche konnten wieder in die Einsatzabteilung übernommen werden.

Fotos: Steffen Werth (Stv. SJFW), herzlichen Dank!

Beachtlich war wieder die Stundenzahl, die in der Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehr geleistet wurde:

Knapp 1.000 Stunden (319 Stunden allgemeine Jugendarbeit, 663 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung) wurden in den sieben Jugendfeuerwehren geleistet, Ausflüge und das mehrtägige Freizeitlager des Unterverbandes nicht inbegriffen. Dazu kommen über 1.000 Stunden, die die Betreuer/innen in Vor- und Nachbereitung, aber auch in Sitzungen oder für Aus- und Fortbildung zubrachten.

FF BSS JHV 2017 008

Auch wenn nicht alle Jugendliche dabei bleiben und in die Einsatzabteilung gehen, so erfüllt die Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehr doch einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Frank Seidl betonte dabei nochmals die Ziele und Vorzüge der Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr:

  • Vorbereitung und Übernahme in die Einsatzabteilungen (Nachwuchssicherung der Freiwilligen Feuerwehr)
  • Aktive allgemeine Kinder- und Jugendarbeit (sinnvolle Beschäftigung, Sozialverhalten, Einsatz für das Gemeinwohl, Freude …)
  • Lernen von sozialen Kompetenzen im Umgang mit anderen Menschen:
    Verantwortung wahrnehmen, Gemeinschaft (er)leben, Integration, füreinander da sein, anderen helfen und sich helfen lassen, Erfahrung: In der Gruppe sind wir stark, gemeinsam gewinnen, gemeinsam verlieren, miteinander kommunizieren
  • Technisches Verständnis erlernen
  • Kontinuierliche Brandschutzerziehung und richtiges Verhalten in Notfallsituationen
  • Verständnis für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr
  • und vieles andere mehr: Freunde finden, Körperkoordination, Fitness … 

FF BSS JHV 2017 007Seidl dankte allen Unterstützern der Jugendfeuerwehr, insbesondere die Leitung der Feuerwehr, die Wehrführungen und Einsatzabteilungen, aber auch die Vereine und bat, die Betreuer/innen weiterhin tatkräftig und moralisch bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Ein großen Dank gilt seinem Stellvertreter Steffen Werth für die kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Besonders erwähnte der Stadtjugendfeuerwehrwart dabei das alljährliche Weihnachtsbaum-Einsammeln, bei dem die Einsatzkräfte vorbildlich unterstützen, sowie die Vorbereitung und der Erwerb der Leistungsspange in 2016 mit zwei Gruppen. Die Vorbereitung war kooperativ und die Leistung hervorragend, so dass alle 13 die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr bestanden. Frank Seidl fand besonders für die fünf Doppelstarter lobende Worte: Sie traten in beiden Gruppen an, um diese auf 18 Personen zu komplettieren und machten alle Prüfungen doppelt! Das verdient besonderen Dank und Respekt.

Ein Auszug zeigt einen Überblick über größere Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Bad Soden-Salmünster im Jahr 2016:

Ein paar Aktivitäten der JF BSS im Jahr 2016

  • 09.01.2016: JF-Aktion Weihnachtsbaum-Einsammeln in Bad Soden-Salmünster mit allen sieben Jugendfeuerwehren (KF Alsberg späterer Samstag), etwa 1.678 Weihnachtsbäume wurden eingesammelt mit großartiger Unterstützung der Einsatzabteilungen und der örtlichen Landwirte. Gemeinsames Mittagessen & Brandplatz: FF Salmünster. Danke! Gesamtleitung: SJFW Frank L. Seidl
  • 15.01.2016: JF-Betreuer-Aktion: Bowling in Fulda
  • 16.04.2016: Jugendflammen-Workshop der JF BSS in Ahl; Jugendfeuerwehren aus BSS: Ahl, Bad Soden, Huttengrund, Kerbersdorf, Salmünster; Stationsleiter: Gabriel Desch, Burkhard Noll, Marius Weber, André Siemon, Marc Peichl, Robert Ohnesorge, Frank Seidl; Gesamtleitung: Marius Weber, Frank Seidl
  • 24.04.2016: Abnahme Jugendflamme des Unterverbandes Schlüchtern in Ahl: 88 Teilnehmer/innen aus dem UV Slü (Slü, Sinntal, Steinau, BSS)
    Jugendflamme – Stufe I: 20 der JF BSS
    Jugendflamme – Stufe II: 15 der JF BSS
    Jugendfeuerwehren aus BSS: Ahl (1 / 5), Bad Soden (4 / 0), Huttengrund (5 / 5), Katholisch-Willenroth (3 / 1), Kerbersdorf (2 / 0), Salmünster (5 / 4)
    Gesamtleitung: Marius Weber, Frank Seidl, Christian Hummel, Matthias Hummel
  • 08.05.2016: Florianstag der Jugendfeuerwehr des UV Slü in Ulmbach; schwache Beteiligung aus BSS!
  • 08.05.2016: UV-Wettbewerb GN in Gondsroth; Zum „Saisonauftakt“ trat die Jugendfeuerwehr Huttengrund als Gastmannschaft beim UV-Wettbewerb Gelnhausen in Hasselroth-Gondsroth an und erreichte glatt den 1. Platz …
  • 28.05.2016: Gaudiolympiade der JF Salmünster in Salmünster; 19 Mannschaften; Jugendfeuerwehren aus BSS: Huttengrund (1.), Mernes (3.), Kerbersdorf (7.), Ahl (18.)
  • 05.06.2016: Sinntalpokal in Mottgers; Jugendfeuerwehren aus BSS: Gruppe: Huttengrund (2.), Salmünster (7.); Staffel: Mernes (2.), Kerbersdorf (6.), Huttengrund (7.);
    Wertungsrichter aus BSS: Felix Schneider, Steffen Werth, Klaus Kleinert, Christian Hummel, Gabriel Desch, Frank Seidl
  • 12.06.2016: Stadtmeisterschaft JF Bad Soden-Salmünster in Huttengrund; „Die trätschnassen Wasserspiele von Romsthal“ (starke Regenfälle)
    Beteiligung war mit 10 Mannschaften enorm gut und besser als die Jahre zuvor. Außerdem haben alle 7 Jugendfeuerwehren teilgenommen. Das war in den Vorjahren eher selten der Fall und ist sehr erfreulich. Platzierung: 1. Huttengrund II, 2. Salmünster I, 3. Huttengrund III, 4. Kerbersdorf, 5. Salmünster II, 6. Huttengrund I, 7. Ahl, 8. Bad Soden, 9. Katholisch-Willenroth, 10. Mernes
    Wertungsrichter aus BSS: Klaus Kleinert, Frank Seidl; Wertungsbüro Steffen Werth; Wettbewerbsleiter: Frank L. Seidl (SJFW)
  • 19.06.2016: UV-Wettbewerb JF UV Schlüchtern in Ulmbach; Jugendfeuerwehren aus BSS: Gruppe: Huttengrund (2.); Staffel: Huttengrund (2.), Katholisch-Willenroth (3.)
    Wertungsrichter aus BSS: Felix Schneider, Frank Seidl; Wettbewerbsleiter: Frank L. Seidl (UV-JF-Ausschuss)
  • 02.07.2016: Kreisentscheid JF MKK in Ronneburg; Jugendfeuerwehren aus BSS: Gruppe: Huttengrund I (2.)qualifiziert für Landesentscheid! Staffel: Katholisch-Willenroth (8.), Huttengrund II (12.); Wertungsrichter aus BSS: Steffen Werth, Robert Ohnesorge, Frank Seidl
  • 10.07.2016: UV-Wettbewerb JF UV Schlüchtern in Schlüchtern; Jugendfeuerwehr aus BSS: Gruppe: Huttengrund (1.); Staffel: Katholisch-Willenroth (4.), Ahl (5.), Huttengrund (6.), Mernes (10.); Wertungsrichter aus BSS: Christian Hummel, Felix Schneider, Gabriel Desch, Klaus Kleinert, Frank Seidl
  • 17.07.2016: Kanu-Tour der Feuerwehr Alsberg auf der fränkischen Saale; Teilnahme von Mitgliedern der JF Ahl
  • 06.08.2016: Beteiligung Präsentation der Feuerwehr am Altstadtfest Salmünster
  • 23. – 27.08.: Freizeitlager des UV Schlüchtern in Michelstadt/Odenwald; Jugendfeuerwehren aus BSS: Huttengrund, Katholisch-Willenroth
    In der Organisation aus BSS: Frank Seidl, Steffen Werth
  • 11.09.2016: Landesentscheid der Hessischen JF in Hungen (Landkreis Gießen); Jugendfeuerwehr aus BSS: Huttengrund (6. Platz)
    Wertungsrichter aus BSS: Felix Schneider, Robert Ohnesorge, Gabriel Desch
  • 25.09.2016: Abnahme Leistungsspange JF MKK in Jossgrund-Pfaffenhausen; Jugendfeuerwehr Bad Soden-Salmünster sehr erfolgreich mit zwei Gruppen (22/24 und 18/24 Punkte); die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erreichten alle 13 JF-Mitglieder der JF BSS: Dominic Bös, Yannic Bös, Michel Brandt, Eric Held, Aaron Kannikowski, Johannes Noll, Mirco Schmitt, Julian Zuckrigl (alle 8 Huttengrund), Sven Schöppner, Franka Bös, Sophia Brulin (alle 3 Katholisch-Willenroth), Robin Schöppner (Mernes), Laura Schröder (Salmünster).
    Sonderlob und Dankeschön an die fünf Doppelstarter (sie haben alle Prüfungen zweimal gemacht, damit wir mit zwei Gruppen á 9 Pers. antreten konnten): Dominic Bös, Michel Brandt, Johannes Noll, Julian Zuckrigl aus Huttengrund und Sven Schöppner aus Katholisch-Willenroth.
    Danke an das Vorbereitungsteam: Robert Ohnesorge, Felix Schneider, Gabriel Desch, Bianca Korn, Hubert Bös sowie der Leitung Julian Lohrey & Frank Seidl
  • 01.+02.10. Berufsfeuerwehr-Tage der JF Huttengrund und der JF Salmünster
  • und vieles mehr.