Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
18.01.2018 um 13:52 Uhr
L 3179 - Alsberg - Merneser Heiligen
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
16.01.2018 um 16:15 Uhr
Birstein (Bornwiesenweg)
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
15.01.2018 um 18:00 Uhr
Ahl, Alsberg, Hausen, Teilbereich Salmünster
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
12.01.2018 um 13:33 Uhr
Ahl, Alsberg, Hausen, Teilbereich Salmünster
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
05.01.2018 um 12:07 Uhr
Ahl
Weiter lesen

Besucher

Heute 15

Gestern 292

Monat 7032

Insgesamt 629101

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

ACHTUNG, ACHTUNG - Hier ist die Feuerwehr mit einer wichtigen Information:

Das Trinkwasser ist verunreinigt - in Salmünster (Teilbereiche), Ahl, Alsberg und Hausen. 

Aufgrund der Verunreinigung wird das Trinkwasser ab Dienstag, 16.01.2018 gechlort und ist weiterhin abzukochen. Aktuelle Infos auf www.badsoden-salmuenster.de!

Stand: 15. Januar 2018
Quelle: Stadtwerke Bad Soden-Salmünster / Gesundheitsamt Main-Kinzig-Kreis

Aktuelle und nähere Infos (z.B. zur Dauer der Warnung etc.) auf den Seiten der Stadt Bad Soden-Salmünster:
www.badsoden-salmuenster.de

 

-------------------------------------------------------

 

FF Huttengrund Faschingssitzung 2018 002

www.feuerwehr-huttengrund.de


www.feuerwehr-bss.de/Faschingssitzung Huttengrund 2018

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Uebung Rettungsboot 2017 012Die Salmünsterer Feuerwehr hatte am Sonntagmorgen, 22. Oktober 2017 quasi eine Stationsausbildung. Das Wetter war dabei nasskalt, jedoch hatten die Brandschützer Glück, dass es erst nach der Übung richtig anfing zu regnen. Auf dem Dienstplan um 9:30 Uhr stand Wasserrettung mit einer ersten genaueren Betrachtung des Rettungsbootes, das in Ahl stationiert ist. Zu Beginn informierte der Stellvertretende Stadtbrandinspektor Jens Bannert über die Alarm- und Ausrückeordnung, dass zur personellen Verstärkung - insbesondere tagsüber - auch die Alarmierung der Feuerwehr Salmünster zu Einsatzstichworten "Wasser" vorgesehen ist. 

Nach der Einführung im Feuerwehrhaus Salmünster fuhren die etwa 25 Einsatzkräfte mit den Einsatzfahrzeugen nach Ahl zum Feuerwehrhaus. Dort erklärte der Salmünsterer Kamerad und stellvertretende Wehrführer von Ahl, Frank Seidl (Bootsführer) den Einsatzablauf mit dem Vorbereiten des Rettungsbootes auf dem Trailer. Dabei wurde auf Besonderheiten hingewiesen und die Standorte von Funk und Wasser-Rettungseinsatzmitteln hingewiesen, die auf dem ziehenden Fahrzeug (i.d.R MTW Ahl oder MTW Salmünster) zu verlasten sind.

Zusammen mit Ahls Wehrführer Christian Hummel (Bootsführer) ging es anschließend zur dritten Station, der Zufahrt zum Stauseegelände Ahl und schließlich zur vorderen "Slipping"-Stelle noch vor dem Bootsverleih. Als Fahrerin des Zugfahrzeuges machte Einsatzkraft Bianca Korn eine gute Figur, die die lange Strecke des engen und teilweise schlammigen Stichweges zum Stausee rücktwärts mit Hänger überstand. Gabriel Desch übernahm dann die letzten Meter zum Slippen.

Zuvor wurde das Rettungsboot systematisch für das "Slippen", d.h. das Zuwasserlassen fertig gemacht, so dass dies alle mitbekamen und nachvollziehen konnten. Zurzeit ist der Stausee zur Vorbereitung auf Winterwassermengen relativ weit abgelassen, so dass ein gefahrloses Hineingleiten des Bootes in den Stausee nicht möglich war. Dafür gab es aber die Versprechung, dass dies bestimmt nicht die letzte Übung war. Die Stimmung an der Slippingstelle, fast mittem im niedrigen Stausee war übrigens trotz der Witterung hervorragend. Fast wirkte es wie eine Wattwanderung an der Nordsee mit Seemannsliedern.

Als vorletzte Station stand noch eine weitere Slippingstelle in Höhe des Klärwerks Steinau auf dem Programm, die sich angeschaut wurde, bevor das Boot wieder nach Ahl gebracht wurde und alles wieder ordentlich verstaut wurde und die Übung gegen 13 Uhr beendet war.

Uebung Rettungsboot 2017 004

 

Uebung Rettungsboot 2017 005

Uebung Rettungsboot 2017 006

Uebung Rettungsboot 2017 007

Uebung Rettungsboot 2017 008

Uebung Rettungsboot 2017 009

Uebung Rettungsboot 2017 010

Uebung Rettungsboot 2017 011

Uebung Rettungsboot 2017 012

Uebung Rettungsboot 2017 013

Uebung Rettungsboot 2017 014

Uebung Rettungsboot 2017 015

Uebung Rettungsboot 2017 016