Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 22:34 Uhr
Bad Soden (Sebastian-Herbst-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
13.11.2017 um 19:19 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:30 Uhr
Romsthal (Huttentalstraße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
13.11.2017 um 17:00 Uhr
Salmünster (Frankfurter Straße)
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
10.11.2017 um 18:00 Uhr
Ahl (Erlesbachstraße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 52

Gestern 291

Monat 5081

Insgesamt 609823

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

JF Salmuenster BF Tag 2017 003Die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Salmünster erlebten bereits am ersten Tag ihres Berufsfeuerwehrtages bereits einige Aktionen und Einsätze. Am Samstagmorgen, 4. November 2017 begann der Dienst mit der Einführung und Fahrzeugeinteilung. Es gab Übungen und Unterrichte, wie in Erster Hilfe und die Drehleiter aus Bad Soden war zu Gast. Und natürlich alarmierte es zwischenzeitlich zu "Einsätzen".

Fotos: FF Salmünster, Marieke Müller, Johannes Jöckel, u.a., herzlichen Dank. 

Bereits am ersten Tag gab es verschiedene Szenarien abzuarbeiten: Am Vormittag wurde die Mannschaft zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert, der als "Betriebsmittelauslauf" gemeldet war. Vor Ort entpuppte sich die vermeintliche Ölspur jedoch als ausgelaufene Chemikalie, die reagierte. Das erzeugte Aufmerksamkeit, dass auch harmlos klingende Einsätze, wie eine Ölspur plötzlich auch für die Einsatzkräfte gefährlich werden können. Der "Einsatz" wurde durch Ralf Schlegelmilch vorbereitet.

Nach der wohlverdienten Mittagspause ging am Nachmittag erneut eine Alarmmeldung ein: In der Henry-Harnischfeger-Schule wurde Feueralarm ausgelöst. Im Gebäude 4er-Trakt wurde eine Rauchentwicklung mit Menschenleben in Gefahr gemeldet. Philipp Korn und Uwe Schlegelmilch hatten hier die Vorbereitung und hatten mit der Nebelmaschine für ordentlich schlechte Sicht in den Räumen gesorgt. Die Menschenrettung im Innenangriff unter "Atemschutz" (leichte Attrappengeräte) hatte Vorrang, aber natürlich wurde auch die Wasserversorgung zügig aufgebaut.

Feuerwehrmann Winnie Jöckel hatte unterdessen ein Szenario bei sich zuhause vorbereitet: Beim Reparieren des Autos im Carport hatte sich imaginär der Wagenheber verabschiedet und so zwei Personen, eine Übungspuppe und Winnie selbst unter dem Fahrzeug "eingeklemmt". Außerdem gab es noch eine Rauchentwicklung im Carport. Hier wurden technische Einsatzmittel vorbereitet und unter Atemschutz vorgenommen, um die beiden Personen mittels Spineboard zu retten und zu versorgen. Bei dieser Einsatzübung schaute auch Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde vorbei.

Das war dann aber erst einmal genug vor dem Abendessen. "Wasser im Gebäude" meldete aber Einsatzkraft Andreas Essel zuhause, mit vorbereitet durch Felix Schneider. Auch diese Hilfeleistung erledigten die "Einsatzkräfte" der Jugendlfeuerwehr mit Bravour, so dass einem ruhigen späteren Abend nichts mehr im Weg stand. Außer vielleicht weitere Einsätze.

Und die gab es: Philipp Korn und Uwe Schlegelmilch hatten Holz in einem Container auf einem freien Feld oberhalb der Steinkaute entzündet. Das rief um 22:20 Uhr alle Kräfte auf den Plan, als im Feuerwehrhaus die Alarmmeldung über Lautsprecher erschallte. Mit vier Fahrzeugen fuhren die Einsatzkräfte zum Zielobjekt. Gerade angenommen, sorgte ein eingehender Realeinsatz für eine kleine Absprachepause. Letztlich konnte der Übungseinsatz mit den Löschfahrzeugen weitergehen, während das Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) mit freien Einsatzkräften direkt zur realen Einsatzstelle fuhr. Auf deren Rückfahrt von Alsberg kommend, sahen diese noch den Feuerschein und das Blaulich am Container-Brand. Mit ordentlich Wasser wurde der Brand gelöscht. Mit Einreißhaken und Wärmebildkamera wurden Glutnester ausfindig gemacht und weiter abgelöscht. Dabei stellten die Kinder auch fest, dass die eine Einsatzkraft so cool war, dass sie Minus 2 Grad anzeigte ...

Nach getaner Arbeit mussten die Fahrzeuge grob gesäubert und wieder aufgerüstet werden. Natürlich mussten auch die Schuhe gesäubert werden. So dauerte die Pause bis zum nächsten Einsatz auch nicht unendlich lange: Eine Brandmeldeanlage im Industriegebiet hatte ausgelöst und sorgte für eine weitere "Ausfahrt". Felix Schneider und Philipp Korn waren hier das Vorbereitungsteam. Danach folgte dann aber eine laaaaange Nachtruhe ...

JF Salmuenster BF Tag 2017 003

JF Salmuenster BF Tag 2017 004

JF Salmuenster BF Tag 2017 005

JF Salmuenster BF Tag 2017 006

JF Salmuenster BF Tag 2017 007

JF Salmuenster BF Tag 2017 008

JF Salmuenster BF Tag 2017 009

JF Salmuenster BF Tag 2017 010

JF Salmuenster BF Tag 2017 011

 

JF Salmuenster BF Tag 2017 012

JF Salmuenster BF Tag 2017 013

JF Salmuenster BF Tag 2017 014

JF Salmuenster BF Tag 2017 015

JF Salmuenster BF Tag 2017 016

JF Salmuenster BF Tag 2017 017

JF Salmuenster BF Tag 2017 018

JF Salmuenster BF Tag 2017 019

JF Salmuenster BF Tag 2017 020

JF Salmuenster BF Tag 2017 021

JF Salmuenster BF Tag 2017 022

JF Salmuenster BF Tag 2017 023

JF Salmuenster BF Tag 2017 024

JF Salmuenster BF Tag 2017 025