Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
03.12.2017 um 13:21 Uhr
Hausen - Mernes (L 3178)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
29.11.2017 um 22:39 Uhr
Salmünster (Hanauaer Landstraße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
25.11.2017 um 14:45 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
25.11.2017 um 14:15 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
21.11.2017 um 12:59 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen

Besucher

Heute 240

Gestern 330

Monat 3500

Insgesamt 617071

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

JF Ahl Nachtwanderung 2017 001Besinnlichkeit, Spaß und Abenteuer liegen manchmal nah beieinander. So jedenfalls bei der Jugendfeuerwehr Ahl. Am Freitagabend, 24. November 2017 trugen sich die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Ahl gegenseitig mehr oder minder besinnliche Weihnachts- und Feuerwehrgedichte vor. Selina und Lukas Krack packten sogar eine schon einstudierte Stand-up-Comedy-Zaubernummer aus. Gemeinsam überlegte die Meute, was an der Weihnachtsfeier der Feuerwehr Ahl am 2. Dezember 2017 gut oder eher unverträglich ankommen würde.

Und anschließend war Abenteuer angesagt. Eine Nachtwanderung durch den Regen mit Fackeln. Jugendfeuerwehrwart Marius Weber lief mit der Gruppe bis zum Stausee. Je dunkler es am Waldrand wurde, desto enger rückte die Gruppe zusammen. Glücklicherweise hatten sie Fackeln dabei, die Licht spendeten. Doch plötzlich waren die "Großen" verschwunden und lauerten irgendwo auf und sorgten für Spannung und Zusammenhalt. Ganz genau behielten die Kinder dann im Blick, ob alle da sind. Gerechnet hatten sie aber nicht mit Betreuer Frank Seidl, der aus dem Gebüsch kommend sich von hinten anschlich ... Spannung pur. Und viel Spaß. Denn in der Gruppe musste niemand Angst haben und alle passten aufeinander auf. In der Gruppe sind alle stark.

JF Ahl Nachtwanderung 2017 001