Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
15.02.2018 um 08:51 Uhr
Salmünster (Hans-Streif-Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
11.02.2018 um 18:53 Uhr
Eckardroth (Sportplatz)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
11.02.2018 um 17:56 Uhr
Eckardroth
Weiter lesen
ASM - Absicherungsmaßnahme
11.02.2018 um 11:00 Uhr
Romsthal (Georg-Kind-Straße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
09.02.2018 um 12:08 Uhr
Kerbersdorf - Romsthal - L 3178
Weiter lesen

Besucher

Heute 92

Gestern 279

Monat 6241

Insgesamt 637818

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

Der Tiefbrunnen Wüfelbach (Versorgungsgebiet Salmünster (Teilbereiche), Ahl, Alsberg und Hausen)
ist laut Stadtwerke wieder keimfrei. Bis zum Abschluss der Untersuchungsreihe wird das Wasser aber weiter gechlort.   

Aktuelle Infos auf www.badsoden-salmuenster.de!

Stand: 09. Februar 2018
Quelle: Stadtwerke Bad Soden-Salmünster / Gesundheitsamt Main-Kinzig-Kreis

Aktuelle und nähere Infos (Warnungen, Stände, Entwarnungen) auf den Seiten der Stadt Bad Soden-Salmünster:
www.badsoden-salmuenster.de

-------------------------------------------------------

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Die Feuerwehren Kerbersdorf und Huttengrund wurden am Freitag, 9. Februar 2018 um 12:08 Uhr zu einem gemeldeten Kleinfeuer an der Landstraße L 3178 zwischen Kerbersdorf und Romsthal alarmiert. Zwar war in diesem Bereich auch ein Nutzfeuer angemeldet. Da die Person telefonisch nicht zu erreichen war und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um ein anderes oder unkontrolliertes Feuer (Brand) handelte, ließ die Leitstelle die Feuerwehr zur Kontrolle alarmieren.

Die Feuerwehr Kerberdorf rückte wenige Minuten später mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und die Feuerwehr Huttengrund mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10/6) aus. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte aus Kerbersdorf aber schnell Entwarnung geben und den Einsatz schnell beenden. Es handelte sich tatsächlich um das angemeldete Nutzfeuer, das auch beaufsichtigt wurden und von dem keine Gefahr ausging.

Auch wenn solche Einsätze in der Statistik oft als "Fehleinsatz" bezeichnet werden, so ist die Kontrolle - ähnlich wie bei ausgelösten Brandmeldelagen - doch wichtig, um frühzeitig zu verhindern, dass sich ein Brand ausbreiten kann und dann mitunter schwer einzudämmen ist und einen großen Schaden verursachen kann.

In diesem Fall waren Fahrzeuge und Mannschaft bereits nach weniger als 20 Minuten wieder im Feuerwehrhaus und die freiwilligen Einsatzkräfte konnten wieder zur Arbeit oder nach Hause.