Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
15.08.2019 um 16:50 Uhr
Landstraße L 3178 - Bad Soden - Romsthal
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
14.08.2019 um 08:14 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
13.08.2019 um 10:12 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
13.08.2019 um 02:46 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
05.08.2019 um 22:50 Uhr
Kerbersdorf (Kirchberg)
Weiter lesen

Besucher

Heute 212

Gestern 363

Monat 5050

Insgesamt 721529

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

PAGER-ABC          Informationen zum Digitalfunk              

Service für Funkmeldeempfänger        Voraushelfer FF BSS

Datenschutz Feuerwehr-Homepage

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

FF BSS Einsatzkleidung 2018 001Intensiv hat sich ein Bekleidungsausschuss aus erfahrenen Einsätzkräften verschiedener Ortsteil-Feuerwehren in den vergangenen Jahren mit der Einsatzkleidung auseinandergesetzt. Nun geht es in die Beschaffung der Feuerschutzkleidung (FSK). Dabei muss die Schutzkleidung nach der sogenannten "HuPF" hergestellt sein, der "Herstellungs- und Prüfungsbeschreibung für eine universelle Feuerwehrschutzbekleidung", die die DIN EN 469 ausführt. In Bad Soden steht ab sofort ein Anprobesatz der Feuerschutzkleidung (HuPF 1 und HuPF 4b) in verschiedenen Größen zur Verfügung. Die aktiven Atemschutzgeräteträger (AGT) werden zur Anprobe gebeten und die aktiven und auch einsatztauglichen (alle Auflagen erfüllt) Atemschutzgeräteträger werden ausgestattet. Anprobetermine sind jeweils ab 19 Uhr im Feuerwehrhaus Bad Soden unter Koordination des 2. Stv. Stadtbrandinspektors Frank Widmayr:

Mittwoch, 28. November 2018 (FF Bad Soden und kleinere Feuerwehren)
Freitag, 30. November 2018
(FF Salmünster und kleinere Feuerwehren)
Donnerstag, 6. Dezember 2018
 (FF Huttengrund und kleinere Feuerwehren)
Freitag, 7. Dezember 2018
(offener Termin)

Die Termine wurden kurzfristig nach Ankunft des Anprobesatzes gewählt, damit die Einsatzkleidung nun schnell beschafft werden kann und die einsatztauglichen Atemschutzgeräteträger zügig mit den verbesserten und sicheren Schutzkleidung ausgestattet werden kann. Die bisherige Feuerschutzkleidung ("Nomex") soll insgesamt - sofern sie noch unbeschädigt und mit voller Schutzwirkung ist - für Übungszwecke, zum Streckendurchlauf (Belastungsübung) oder als Ersatzkleidung weiterbenutzt werden.

Mit der Feuerwehrschutzbekleidung nach HuPF 1 (Feuerwehrüberjacke, allein tragbar) und HuPF 4b (Feuerwehrüberhose, allein tragbar) werden nur noch die aktiven, einsatztauglichen Atemschutzgeräteträger ausgerüstet.

Alle Einsatzkräfte werden peu á peu mit der neuen Feuerwehrschutzbekleidung nach HuPF 2 (Feuerwehrhose) und HuPF 3 (Feuerwehrjacke) ausgestattet werden (NICHT die FSK, die nur die einsatztauglichen Atemschutzgeräteträger bekommen). Diese Hosen und Jacken haben ebenfalls (wie die HuPF 1 und HuPF 4b natürlich auch) die erforderliche Warnwirkung (reflektierende Streifen) und sind für den Löscheinsatz, für den Hilfeleistungseinsatz und sonstige Einsätze bestens geeignet. Es wird keine zusätzliche Warnweste o.ä. mehr benötigt. Lediglich für den Einsatz unter Atemschutz, insbesondere im Innenangriff, ist die HuPF 1 und HuPF 4b als Hitzeschutz erforderlich.

Die Umstellung wird nicht auf einen Schlag möglich sein und auch nicht in einem Jahr. Die Einsatzkräfte werden peu á peu ausgestattet. Wird Ersatzbekleidung benötigt, soll zunächst in den einzelnen Feuerwehren rundgefragt werden, ob dort noch diese Größe der aktuellen (noch nicht neuen) Einsatzkleidung vorhanden ist, die noch ebenso genutzt werden kann. Einzelne neue Einsatzkleidung (Neuausstattung nach HuPF 2 und HuPF 3) werden bereits in fast allen Ortsteil-Feuerwehren benutzt und können dort angeschaut werden. Auf dem Rücken ist nur noch ein Schild möglich (vorher FEUERWEHR, ORTSTEIL), so dass dort künftig nur noch der ORTSTEIL steht und nicht mehr Feuerwehr steht, damit bei größeren Einsätzen die Einsatzkräfte besser nach den Orten zuzuordnen sein ("Wo ist meine Mannschaft?").

Die Anprobemuster sind teilweise in verschiedenen Farben (s.u.). Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster bleibt bei der bewährten dunkelblauen Farbe.

Die Fotos zeigen Einsatzkräfte bei der ersten Anprobe am Mitwoch, 28. November 2018 im Feuerwehrhaus Bad Soden. Links koordiniert Frank Widmayr als 2. Stv. Stadtbrandinspektor die Bekleidungsbeschaffung, rechts assistiert Feuerwehr-Einsatzkraft Carina Ringelmann. Beim ersten, kurzfristigen Termin wurden bereits zahlreiche Einsatzkräfte, mindestens aus Ahl, Mernes, Bad Soden und Salmünster "gesichtet". 

FF BSS Einsatzkleidung 2018 001

 Das Anprobezimmer im Feuerwehrhaus Bad Soden: Hier hilft der 2. Stv. SBI noch selbst beim Anziehen, freundlich assistiert durch Carina Ringelmann.  

FF BSS Einsatzkleidung 2018 002

FF BSS Einsatzkleidung 2018 003

FF BSS Einsatzkleidung 2018 004

Glücklicherweise passt nicht immer die erste Größenwahl. Die Überkleidung fällt groß aus, so dass der Proband oben in der 3XL-Hose noch sehr viel Platz hatte und die normale XL-Hose reichte aus ...

FF BSS Einsatzkleidung 2018 005Die Stiefel müssen bei der Anprobe angezogen werden, damit die richtige Hosenlänge festgestellt werden kann.