Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
15.08.2019 um 16:50 Uhr
Landstraße L 3178 - Bad Soden - Romsthal
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
14.08.2019 um 08:14 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
13.08.2019 um 10:12 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
13.08.2019 um 02:46 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
05.08.2019 um 22:50 Uhr
Kerbersdorf (Kirchberg)
Weiter lesen

Besucher

Heute 211

Gestern 363

Monat 5049

Insgesamt 721528

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

 Infos für Einsatzkräfte

PAGER-ABC          Informationen zum Digitalfunk              

Service für Funkmeldeempfänger        Voraushelfer FF BSS

Datenschutz Feuerwehr-Homepage

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster wurde am Donnerstag, 4. April 2019 zu zwei Einsätzen alarmiert. Zunächst bereits am Morgen: Um 6:53 Uhr ging ein Brandmeldealarm in einer Einrichtung im Bad Sodener Kurgebiet ein. Die Feuerwehr Bad Soden war mit der Drehleiter (DLK 23/12), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16), dem Einsatzleitwagen (ELW 1), die Feuerwehr Ahl mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und die Feuerwehr Huttengrund mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10/6) im Einsatz.

Vor Ort konnte recht schnell Entwarnung gegeben werden, da der betreffende Brandmelder beim Duschen auslöste und keine Gefahr bestand. Der Einsatz war gegen 7:25 Uhr beendet.

Der zweite Einsatz des Tages war am Nachmittag. Um 16:28 Uhr wurde die Feuerwehr Salmünster zu einem Kleinbrand im Wahl alamiert. Das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) rückte hier aus, konnte aber nach kurzer Zeit ebenfalls Entwarnung geben, da es sich um ein beaufsichtigtes Nutzfeuer der Stadt handelte und ebenfalls keine Gefahr auszumachen war.