Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
10.07.2020 um 17:17 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
09.07.2020 um 08:42 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
07.07.2020 um 09:02 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
06.07.2020 um 20:51 Uhr
Salmünster (Bad Sodener Straße / Bahnhofstraße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
04.07.2020 um 11:35 Uhr
Ahl
Weiter lesen

Besucher

Heute 44

Gestern 291

Monat 2608

Insgesamt 815067

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Logo HLUG Pegel Salz Bad Soden 2020 001

Herzlich willkommen 2020 001

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 

Corona Virus 2020 029

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

Absicherung RTH 2019 012Während des Dorf- und Hof-Flohmarktes am 7. April 2019 kam es mittags auch zu einem medizinischen Notfall in Ahl. Als erste vor Ort waren Bürgermeister Dominik Brasch und Frau Jennifer, die beide sofort als Voraushelfer der Feuerwehr aktiv wurden und auch den Notruf betätigten. Um 12:23 Uhr wurde Rettungsdienst, Notarzt und die Voraushelfer der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster alarmiert. Die Voraushelfer der Ahler Feuerwehr rückten sofort mit dem Mannschaftstransportwagen aus, andere kamen direkt aus der Nachbarschaft, so dass sofort vielfache professionelle Hilfe vor Ort war.

Pressespiegel

https://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/bad_soden-salmuenster/rettungseinsatz-wahrend-des-dorflohmarktes-in-ahl-rettungsgassen-teilweise-blockiert-FM8943722

https://osthessen-news.de/n11615114/feuerwehr-beklagt-retter-auf-anfahrt-behindert-auch-heli-im-einsatz.html

https://www.vorsprung-online.de/mkk/bad-soden-salmuenster/491-ahl/146485-notfall-in-ahl-passanten-behindern-rettungseinsatz.html

Im Zuge der Rettungsmaßnahmen wurde um 12:39 Uhr noch ein Rettungshubschrauber nachalarmiert sowie die Feuerwehr Ahl und Salmünster zur Absicherung der Landung auf dem Ahler Sportplatz. Auch hier war die Feuerwehr zügig vor Ort, so dass der Patient gut versorgt zum Rettungshubschrauber und mit diesem in eine Klinik geflogen werden konnte. Die Feuerwehr sicherte hier ab, damit keiner durch Landung und Abflug des Hubschraubers gefährtet wurde und auch um die vielen Passanten mit Kindern auf eine Distanz zu halten, die die Persönlichkeitsrechte des Patienten wahrt.

Problematisch war allerdings die Situation mit parkenden Autos im gesamten Dorf, so dass die Einsatzfahrzeuge kaum oder nicht überall durchkamen. Zusätzlich machten einige Passanten nur unter Kopfschütteln Platz für die Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge, trotz Alarmierung per Sirene, die im ganzen Dorf wahrnehmbar war, und Fahrt mit eingeschaltetem Signalhorn. Manche dachten, es sei eine Übung. "Selbst dann sollten sie "üben", wie man sich richtig verhält und die Einsatzkräfte nicht behindern!", fasste Einsatzleiter und stellvertretender Wehrführer Frank Seidl zusammen. Auch Jens Bannert, stellvertretender Stadtbrandinspektor, sieht hier Optimierungsbedarf.

Die Kritik hieran soll aber nicht den Blick auf die insgesamt sehr schön und erfolgreiche verlaufene Veranstaltung trüben.  

Absicherung RTH 2019 001

Absicherung RTH 2019 002

Absicherung RTH 2019 003

Absicherung RTH 2019 004

Absicherung RTH 2019 005

Absicherung RTH 2019 006

Absicherung RTH 2019 007

Absicherung RTH 2019 008

Absicherung RTH 2019 009

Absicherung RTH 2019 010

Absicherung RTH 2019 011

Absicherung RTH 2019 012

Absicherung RTH 2019 013

Absicherung RTH 2019 014

Absicherung RTH 2019 015

Hinweis: Wir machen Einsatzfotos, um die Persönlichkeitsrechte zu wahren. Es sind nur Einsatzmittel (Fahrzeuge, Hubschrauber) und Einsatzkräfte zu sehen. Wir wollen damit regelmäßig dem öffentlichen Bedürfnis nach Information nachkommen, Schaulustige fernhalten und den Bedarf an unkontrollierten Foto- und Filmaufnahmen und Veröffentlichungen durch Dritte mindern.