Drucken

Zu einem Einsatz wurde die Feuerwehr Salmünster am Donnerstag, 27. Juni 2019 um 14:34 Uhr bei 30 Grad Celsius Außentemperatur gerufen. In einem Wohngebiet nahe eines Autohauses hatten Bewohner Gasgeruch wahrgenommen. An der vermeintlichen Einsatzstelle meldeten sich noch weitere Bewohner umliegender Straßen. Die Feuerwehr erkundete und konnte schließlich Entwarnung geben: Die Geruchsbelästigungen kamen von nahen Wartungsarbeiten der Gaswerke und wurden anscheinend durch die Klimabedingungen an diesem Tag noch verstärkt.

Pressespiegel

https://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/gasgeruch-in-salmunster-keine-gefahr-fur-bevolkerung-NF9160087 

Um 15:35 Uhr konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.  

Im Einsatz waren die Feuerwehr Salmünster mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) sowie der Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde mit Vertreter Jens Bannert mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1) der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster.