Drucken

In der Nacht zu Sonntag, 8. September 2019 musste die Feuerwehr Bad Soden zweimal raus zum Einsatz. Zunächst wurde um 2:36 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Kurbetrieb in Bad Soden alarmiert. Hier gab es einen technischen Defekt. Diesselbe Anlage löste noch einmal um 3:24 Uhr aus, als die freiwilligen Einsatzkräfte gerade wieder in ihren Betten waren. So rückten Sie nochmal an und konnten ebenfalls wieder nur einen technischen Defekt feststellen. Die Anlage wurde nach ausgiebiger Kontrolle nach möglichen Gefahren zurückgesetzt und einem Techniker übergeben.

Im Einsatz war die Feuerwehr Bad Soden jeweils mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) und einer Drehleiter (DLK 23/12). Beim zweiten Einsatz war Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde zudem mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1) vor Ort. Der zur Bereitstellung Feuer jeweils mitalarmierte Rettungswagen konnte nach kurzer Zeit wieder zurück zur Wache.