Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
10.07.2020 um 17:17 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
09.07.2020 um 08:42 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
07.07.2020 um 09:02 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
06.07.2020 um 20:51 Uhr
Salmünster (Bad Sodener Straße / Bahnhofstraße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
04.07.2020 um 11:35 Uhr
Ahl
Weiter lesen

Besucher

Heute 12

Gestern 291

Monat 2576

Insgesamt 815035

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Logo HLUG Pegel Salz Bad Soden 2020 001

Herzlich willkommen 2020 001

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 

Corona Virus 2020 029

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

H KLEMM 1 Y 2019 007Am Sonntagabend, 10. November 2019 ereignete sich auf der Landstraße L 3178 zwischen Hausen und Mernes ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Pkw war in Höhe der Hirschbornteiche bei Hausen von der Fahrbahn abgekommen und mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt. Die vier Personen im Fahrzeug wurden dabei teilweise schwer verletzt, eine Person auf der Beifahrerseite wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster und der Rettungsdienst wurden um 18:35 Uhr zum Einsatz gerufen.

Fotos: Andreas Wenzel (Wehrführer Salmünster) u.a., Feuerwehr Bad Soden-Salmünster, herzlichen Dank.

Pressespiegel:

https://kinzig.news/2438/schwerer-unfall-auf-der-l-3178-vier-verletzte-nach-alleinunfall

https://www.ffh.de/nachrichten/top-meldungen/detail/toController/Topic/toAction/show/toId/220661/toTopic/bad-soden-salmuenster-familie-schwer-verunglueckt.html - mit O-Ton Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde!

https://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/bad_soden-salmuenster/auto-prallt-gegen-baum-vier-verletzte-bei-alleinunfall-GY9331668   

https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2019/november/vier-verletzte-bei-unfall-feuerwehr-vier-stunden-im-einsatz-fotos.html

https://www.vorsprung-online.de/mkk/bad-soden-salmuenster/497-mernes/159500-bad-soden-salmünster-vier-personen-bei-unfall-schwer-verletzt.html

https://www.fuldainfo.de/schwerer-verkehrsunfall-auf-landstrasse-im-spessart/

https://www.hessenschau.de/panorama/vierkoepfige-familie-bei-unfall-verletzt,kurz-unfall-342.html

https://www.fnp.de/lokales/main-kinzig/hessen-schwerer-unfall-l3178-familie-prallt-auto-gegen-baum-zr-13210571.html

https://www.hna.de/welt/hessen-schwerer-unfall-l3178-familie-prallt-auto-gegen-baum-zr-13210571.html

Artikel wurde bereits mindestens 1.851 Mal aufgerufen.

Der Fahrer und zwei Kinder konnten direkt vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser gebracht werden. Die eingeklemmte Person auf der Beifahrerseite musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr Salmünster mit technischen Hilfsmitteln aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Rettungsarbeiten gestalteten sich aufgrund der starken Verformung des Fahrzeuges schwierig und langwierig, bevor der Patient ebenfalls an der Rettungsdienst übergeben werden konnte.

Die Feuerwehr sicherte zudem die Einsatzstelle ab, leuchtete die Unfallstelle aus und stellte den Brandschutz sicher. Die Strecke der L 3178 war zwischen dem Abzweig K 888 nach Alsberg und dem Merneser Heiligen für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten und der Untersuchung durch einen Unfallgutachter voll gesperrt.

Da anfangs nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es noch ein weiteres verunfalltes Fahrzeug gab, wurde der Unfallbereich abgesucht.

An der Einsatzstelle waren die Feuerwehr Salmünster mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6), dem Rüstwagen (RW 1) und dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) mit Verkehrssicherungsanhänger (VSA), die Feuerwehr Bad Soden war mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) und dem Gerätewagen-Logistik (GW-L) und der Einsatzleiter, Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1). Außerdem waren der Stellvertretende Kreisbrandinspektor Christian Hinrichs und Kreisbrandmeister Markus Felber vor Ort. 

Vier Rettungswagen, zwei Notärzte und ein Organisationsleiter Rettungsdienst waren an der Einsatzstelle, außerdem die Polizei und ein Unfallgutachter.

Der Einsatz war für die letzten Einheiten der Feuerwehr gegen 22:45 Uhr beendet. 

H KLEMM 1 Y 2019 001

H KLEMM 1 Y 2019 002 

H KLEMM 1 Y 2019 003

H KLEMM 1 Y 2019 004

H KLEMM 1 Y 2019 005

H KLEMM 1 Y 2019 006

H KLEMM 1 Y 2019 007

H KLEMM 1 Y 2019 008 

H KLEMM 1 Y 2019 009

 H KLEMM 1 Y 2019 011

 H KLEMM 1 Y 2019 010

 H KLEMM 1 Y 2019 012

 H KLEMM 1 Y 2019 013

 H KLEMM 1 Y 2019 014

H KLEMM 1 Y 2019 015 

H KLEMM 1 Y 2019 016

 H KLEMM 1 Y 2019 017