Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
10.07.2020 um 17:17 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
09.07.2020 um 08:42 Uhr
Bad Soden (Brüder-Grimm-Straße)
Weiter lesen
BMA - Brandmeldeanlage
07.07.2020 um 09:02 Uhr
Salmünster (Am Palmusacker)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
06.07.2020 um 20:51 Uhr
Salmünster (Bad Sodener Straße / Bahnhofstraße)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
04.07.2020 um 11:35 Uhr
Ahl
Weiter lesen

Besucher

Heute 57

Gestern 291

Monat 2621

Insgesamt 815080

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Logo HLUG Pegel Salz Bad Soden 2020 001

Herzlich willkommen 2020 001

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Kinderfeuerwehr Mitglied werden 2020 004Jugendfeuerwehr Mitglied werden 2020 005Einsatzabteilung Mitglied werden 2020 006Feuerwehr Verein Mitglied werden 2020 003

 

Corona Virus 2020 029

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 004Am Montagvormittag, 2. Dezember 2019 war große Aufregung in der Grundschule Kerbersdorf angesagt: Die Feuerwehr tauchte auf und führte eine Räumungsübung und anschließend eine Brandschutzerziehung durch. Wie war es dazu gekommen?

Ein Kind meldete über den Notruf 112 - abgesprochen mit Feuerwehr, Leitstelle und den Betreuerinnen - die Feuerwehr, weil es brenne. Daraufhin rückte die Feuerwehr Kerbersdorf mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wehrführer Kay Hagenbach als Einsatzleiter auf dem Schulhof an.

Fotos & Infos: Kay Hagenbach, Wehrführer (Feuerwehr Bad Soden-Salmünster), herzlichen Dank.

Bei der Erkundung wurde auch eine Betreuerin gefragt, ob noch Personen im - angenommen verrauchten - Gebäude befanden: Zwei Kinder fehlten, so dass ein Trupp unter Atemschutz vorging und die Personen rettete. Dazu kam auch ein Rauchvorhang zum Einsatz, damit der Brandrauch nicht in Fluchtwege eindrang. Der vermeintliche Brand wurde mit der Hochdrucklöscheinrichtung (HDL) "gelöscht".

Nach der ganzen Aufregung erklärte Vorsitzender Franz-Josef Henrich, was die Feuerwehr so gemacht hat und was im Brandfall wichtig sei. Bestandteil der Brandschutzerziehung war auch der Auftritt von Larissa Henrich, die noch in voller Montour als Atemschutzgeräteträgerin erneut in den Raum kam. Die Einsatzkleidung wurde erklärt und unter der Atemschutzmaske lächelte dann schließlich die Feuerwehrfrau Larissa hervor. Und schon war das Ganze gar nicht mehr so unheimlich.

Und der Aufregung nicht genug, wurden die Kinder noch eingeladen, noch am selben Nachmittag zur Gründung einer eigenen Kinderfeuerwehrgruppe zu kommen. :-)

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 001

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 002

Wehrführer Kay Hagenbach beim Erkunden

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 003

TSF Kerbersdorf (Florian Bad Soden-Salmünster 6-47-1) ist positioniert. Nach dem Kommando "Absitzen" tritt die Mannschaft hinter dem Fahrzeug an:
Aus Sicht des Einheitsführer von links nach rechts: Maschinist, Angriffstrupp, Wassertrupp (Staffel).
Angriffstrupp und Wassertrupp (Sicherungstrupp) sind mit Atemschutzgeräten ausgerüstet.
Der Staffelführer gibt den Einsatzbefehl: "Angriffstrupp zur Menschenrettung ..."

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 004

Unter Atemschutz und mit Wasser am Rohr wird vorgegangen. Alles muss schnell und sicher gehen: Es gilt Menschenleben zu retten.

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 005

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 006

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 007

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 008

Auftrag erfüllt: Staffelführer Kay Hagenbach übernimmt vom Angriffstrupp ein gerettetes Kind mit Fluchthaube als Schutz vor Rauchgasen und führt es zu seiner Gruppe

 

Feuerwehr-Vorsitzender Franz-Josef Henrich erklärt, was oder wer sich hinter dem schweren Atemschutzgerät verbirgt:

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 010

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 011

Raeumungsuebung Kerbersdorf 2019 012

Ei, guggi da: Die Larissa, seine Tochter und Atemschutzgeräteträgerin bei der Feuerwehr!