Drucken
Zugriffe: 669

Wasser im Gebaeude 2012 004Die Temperaturen sollen sinken, in der Nacht zu Montag, 11. Januar 2021 sogar bis MInus 7 Grad Celsius. Bei mehreren Tagen Frost hintereinander besteht die Gefahr, dass Leitungen, die nicht oder schlecht isoliert sind und in denen das Wasser (u.a. Heizungsrohre) steht, dieses gefriert und sich ausdehnt. Dabei können Leitungen Risse und Undichtigkeiten bekommen, die während der Frosttage gar nicht auffallen, aber bei Plustemperaturen und dann zu Tage treten.

Foto: Archivbild Feuerwehr Bad Soden-Salmünster "Wasser im Gebäude"

Daher rät die Feuerwehr, solche Leitungen zu kontrollieren und im Fluss zu halten, zu isolieren oder entsprechend zu entleeren. Im Zweifel sprechen Sie die Fachfirma Ihres Vertrauens an, ob und wie Sie tätig werden müssen. Keine gute Idee ist es, die Leitungen bspw. mit einem Gasbrenner zu erhitzen: Metall leitet Hitze. Während im einen einen Zimmer die Leitung noch gefroren ist, wird sie an anderer Stelle vielleicht so heiß, dass die Tapete anfängt zu brennen, dann der Vorhang ... 

Mehr Infos: Bürger-Infos zu Wasserrohrbrüchen bei Frost vermeiden