Drucken
Zugriffe: 854

H 1 Betriebsmittel nach VU BAB 2021 005Am Sonntagabend, 21. Februar 2021 hat sich auf der Bundesautobahn A66 Fulda - Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Bad Soden-Salmünster und Bad Orb/Wächtersbach ein Wildunfall mit einem Reh ereignet, in den letzlich drei Pkw verwickelt waren. Rettungsdienst und Polizei wurden um 19:27 Uhr alarmiert. Um 19:40 Uhr wurde aufgrund ausgelaufener Betriebsmittel auch die Autobahn-Feuerwehr Salmünster alarmiert.

In den Pkws befanden sich vier Personen, von denen eine verletzt wurde und vom Rettungsdienst versorgt und zur weitern medizinischen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde. Das Reh lag verendet auf der Fahrbahn. Die Feuerwehr Salmünster sicherte die Einsatzstelle kurz vor der Abfahrt Bad Orb/Wächtersbach gegen den fließenden Verkehr ab, leuchtete diese aus, nahm die ausgelaufenen Betriebsmittel auf und reinigte die Fahrbahn von Schrottteilen. Die Einsatzstelle wurde um 21:19 Uhr der Autobahnpolizei übergeben und der Einsatz der Feuerwehr beendet.

Die Feuerwehr Salmünster war mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), dem Rüstwagen (RW 1), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) und Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) mit Verkehrssicherungsanhänger (VSA) im Einsatz.  

Fotos: Uwe Schlegelmilch (Feuerwehr Bad Soden-Salmünster), herzlichen Dank

H 1 Betriebsmittel nach VU BAB 2021 001

H 1 Betriebsmittel nach VU BAB 2021 002

H 1 Betriebsmittel nach VU BAB 2021 003

H 1 Betriebsmittel nach VU BAB 2021 004

H 1 Betriebsmittel nach VU BAB 2021 005

H 1 Betriebsmittel nach VU BAB 2021 006