Stadt Bad Soden Salmuenster Link 2022 001

AED Standorte 2022 001

FF BSS Buerger Infos 2022 001

Aktiv werden Header 2022 002

Aktiv werden Kinderfeuerwehr 2022 002Aktiv werden Jugendfeuerwehr 2022 001Aktiv werden Einsatzabteilung 2022 001

Feuerwehr fördern 2022 001

FF BSS Letzte Einsaetze 2021 002

TH - Technische Hilfeleistung
23.09.2022 um 17:26 Uhr
Salmünster (Hanauer Landstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
23.09.2022 um 15:20 Uhr
Bad Soden (Frowin-von-Hutten-Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.09.2022 um 02:02 Uhr
Bad Soden (Sprudelallee)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
17.09.2022 um 17:58 Uhr
Salmünster
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
15.09.2022 um 08:48 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen

Warn-Apps jetzt installieren!   |  INFOS:

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

NINA 2022 01 15 001

Logo DWD 2020 002

Inzidenz MKK Logo 2020 001

Inzidenzwert für:

26.09.2022

503 !
Eskalationsstufe 5/5
schwarz (über 200)

Belegte Intensivbetten Hessen: 93
Hospitalisierungs-Inzidenz: 3,97

Entwicklung

Mehr Infos: www.mkk.de

Krieg in Europa Ukraine 2022 001

Krieg in Europa   |   Ukraine
(seit 24.02.2022)

MKK Welcome to MKK 2022 001

Logo Stadt BSS Ukraine 2022 001

Gefahr Stausee Ahl abgelassen 2022 001

Gefahrenwarnung:

Stausee Ahl abgelassen / Betreten verboten!

Besucher

Heute 17

Gestern 333

Monat 9427

Insgesamt 1038898

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Herzlich willkommen 2022 001

 

 Rueckenschild Feuerwehr Ahl 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Alsberg 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Bad Soden 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Huttengrund 2021 003

 Rueckenschild Feuerwehr Katholisch Willenroth 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Kerbersdorf 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Mernes 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Salmuenster 2021 003

 

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

Einweihung TSF W Ahl u Kerbersdorf 2022 001

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

F 3 Brand Gewerbehalle 2021 004Nach dem Brand der Gewerbehalle am Palmusacker in Salmünster/Hausen Mittwochnacht (25. August 2021) stehen die Brandursachenermittlung, Versicherungsfragen und anschließend das große Aufräumen und die Frage, wie es weitergeht, für die betroffenen Geschäftsleute an. Dennoch waren sie schon in der Nacht und am Folgetag voller Lob für den koordinierten und schlagkräftigen Einsatz der Feuerwehr. Auch von Feuerwehrseite gab es viel Anerkennung, die wir hier gerne an die Einsatzkräfte weitergeben möchten.

Ferner haben wir unten den Einsatzablauf auch noch einmal grob skizziert.

Stadtbrandinspektor Jens Bannert schrieb an die Einsatzkräfte:

"Liebe Einsatzkräfte,

Am Mittwoch den 25.08. kam es zu einem folgenschweren Großbrand bei einem ortsansässigen Fahrradhandel und Malerbetrieb.

Der Einsatz sowie die Gefahrenquellen waren so umfangreich, dass es nötig war, alle 8 Ortsteilwehren zu alarmieren und einzusetzen.

Ferner wurden wir über die Gemeindegrenze hinaus unterstützt durch:

  • Feuerwehr Wächtersbach (DLK, LF, ABC ERKW)
  • Feuerwehr Bad Orb (AAO Anpassung BAB)
  • Feuerwehr Steinau (AAO Anpassung BAB)
  • MKK (ELW 2)
  • MKK (AB-Atemschutz)
  • DRK & DLRG (Verpflegung)
  • Brandschutzaufsichtsdienst (C.Hinrichs)
  • Führungsdienst MKK Ost (D.Schiefer)
  • Netzbetreiber (Main Kinzig Gas, Rhöenergie)
  • Architekt
  • Polizei
  • Kriminaldauerdienst
  • ...

Durch Euren unermüdlichen Einsatz konnten wir das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Der Ablauf und das Zusammenspiel aller war perfekt.

Während unserer Abschlussgespräche wurde mehrfach von den 2 Besitzern/Inhabern ein großes Lob und Dank auf die Einsatzkräfte ausgesprochen.

Dieses Statement möchte ich somit an Euch weitergeben.

Eventuell habt ihr auch diesbezüglich die Posts im Social Media diesbezüglich gelesen.

Bitte leitet diese Mail an Eure Einsatzkräfte weiter.

Vielen Dank an Alle.

i.V. Jens Bannert, Frank Widmayr, Frank Seidl"

 

Jochen Honikel, Geschäftsführer des betroffenen Malerfachbetriebs schrieb schon am 26. August 2021 öffentlich in Facebook:

"Glück im Unglück hatten wir bei dem Großbrand an unserem Firmensitz! Ja, es sieht schlimm aus und ich wünsche so eine Erfahrung niemandem. Aber die Erfahrung, die ich in dieser Lage machen durfte, ist überwältigend:

Zwölf (!) Feuerwehren unter einem Leitungsgespann angeführt von Jens Bannert und Christian Hinrichs inkl. 2 Drehleitern, Atemschutztrupps, Einsatzbereitschaften als Backup, das Rote Kreuz aus Steinau und Gründau sowie unsere DLRG. Hier arbeiten 100 - 150 Leute zusammen, die sich teilweise gar nicht kennen. Alles funktioniert wie ein Uhrwerk. Eine neue, unbekannte Situation wird in kurzer Zeit erfasst und jeder weiß, was zu tun ist. Wahnsinn! (...)"

 

Grober Einsatzablauf:

Einsatzleiter                 |   Jens Bannert
im Führungstrupp mit  |   Markus Felber

Führungsunterstützung 
TEL BSS mit ELW 1 BSS, ELW 2 MKK (FF GN)
Brandschutzaufsichtsdienst MKK (Stv. KBI Christian Hinrichs)
Führungsunterstützungsdienst MKK (KBM Dirk Schiefer)

Zu Beginn Führung durch Zugführer mit ELW 1, anschließend gemeinsame Einsatzleitung Jens Bannert und Markus Felber mit Führung aus dem ELW 2.
TEL BSS unterstützte im ELW 2 mit Lagedarstellung, Funk usw.; es wurde ein Führungskanal in TMO geöffnet.

Es gab zwei Lagebesprechungen mit allen Führungskräften im ELW 2, einschl. Statiker vor Ort.

 

Einsatzabschnitte, Einsatzabschnittsleiter, Einheiten, Auftrag

Es wurden drei Einsatzabschnitte gebildet:

EA 1   |   Einsatzabschnitt Brandbekämpfung Bikeschmiede

EAL Frank Widmayr
Einheiten: FF Salmünster (TLF, LF), FF Bad Soden (DLK, LF), FF Kerbersdorf (TSF-W)

EA 2   |   Brandbekämpfung Vorder- und Rückseite

EAL Manfred Kleinert
Einheiten 1 (Vorderseite):  FF Ahl (TSF-W), FF Wächtersbach (LF)
Einheiten 2 (Rückseite): FF Huttengrund (HLF, LF), FF Mernes (LF), FF Wächtersbach (DLK)

EA 3   |   Versorgung und Hygiene

EAL Oliver Lüdde
Einheiten: FF Wächtersbach (GW-AS, GW-Mess), OEST, SEG Betreuung 

 

Lage bei Eintreffen

Starke Rauchentwicklung aus Gewerbehalle, durchgebranntes Hallentor im oberen Bereich, Flammen schlugen nach außen.
In den ersten Minuten der Erkundung: Pulsierende Rauchentwicklung, rollende Flammenzungen unter der Decke -> Anzeichen einer drohenden Durchzündung!

 

Maßnahmen (insgesamt): 

35 Atemschutzgeräteträger im Einsatz,
2 Drehleitern (Haupteingangsseite, Rückseite): Kühlung Dachfläche mit Wenderohr DLK gegen Durchzündung, Öffnung Dachvorderfront mit technischen Mitteln

2 Wenderohre (B) DLK, zeitweise 5-6 C-Rohre (mind. 2-3 Haupteingangsseite, 1 Vorderseite (innen), 2 Rückseite (innen).

In der Akutphase: Rauchgaskühlung von außen durch das Hallentor mit 1 C-Rohr, Brandbekämpfung und Verhinderung Flammenüberschlag auf das Dach mit 2 C-Rohren im Außenangriff.Außenangriff über Öffnungen.

Insgesamt wurde über drei Zugänge vorgegangen: Hallentor Bikeschmiede, Hauptzugang Verwaltungsgebäude mit Setzen Rauchvorhang, Rückseite über Fenster. Innenangriff (Brandbekämpfung) über Haupteingangsseite (Fahrradgeschäft), Vorderseite (Malerbetrieb) über Seiteneingang und Rückseite (Fahrradgeschäft) über Steckleiter und durch Fenster.

Weitere Maßnahmen: Abschalten Photovoltaik-Anlage, Abschalten Strom und Gasversorgung, Schutz von Farben, Lacken, Gasflaschen vor Brandeinwirkung.
Besondere Gefahren: Brennende Lithiumionen-Akkus, geschmolzenes Bitumen.