Stadt Bad Soden Salmuenster Link 2022 001

AED Standorte 2022 001

FF BSS Buerger Infos 2022 001

 

Aktiv werden Header 2022 002

Aktiv werden Kinderfeuerwehr 2022 002Aktiv werden Jugendfeuerwehr 2022 001Aktiv werden Einsatzabteilung 2022 001

Feuerwehr fördern 2022 001

FF BSS Letzte Einsaetze 2021 002

VH - Voraushelfer-Einsatz
22.01.2023 um 10:11 Uhr
Salmünster
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.01.2023 um 16:24 Uhr
Bad Soden (Karl-Roth-Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
20.01.2023 um 14:14 Uhr
Mernes (Im Kammerfest)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
10.01.2023 um 08:37 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
08.01.2023 um 19:27 Uhr
Salmünster
Weiter lesen

Warn-Apps jetzt installieren!   |  INFOS:

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

NINA 2022 01 15 001

Logo DWD 2020 002

Krieg in Europa Ukraine 2022 001

Krieg in Europa   |   Ukraine
(seit 24.02.2022)

MKK Welcome to MKK 2022 001

Logo Stadt BSS Ukraine 2022 001

Gefahr Stausee Ahl abgelassen 2022 001

Gefahrenwarnung:

Stausee Ahl abgelassen / Betreten verboten!

Besucher

Heute 65

Gestern 302

Monat 8584

Insgesamt 1077454

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Herzlich willkommen 2022 001

 

 Rueckenschild Feuerwehr Ahl 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Alsberg 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Bad Soden 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Huttengrund 2021 003

 Rueckenschild Feuerwehr Katholisch Willenroth 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Kerbersdorf 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Mernes 2021 003Rueckenschild Feuerwehr Salmuenster 2021 003

 

 www.feuerwehr-bss.de      N O T R U F   1 1 2 

 

FF Huttengrund Fasching 2023 002

Feuerwehr Neuigkeiten 2020 002

Die Feuerwehr Salmünster wurde am Dienstag, 9. August 2022 um 19:32 Uhr zu einem Flächenbrand auf der Bundesautobahn BAB 66 zwischen den Anschlussstellen Bad Soden-Salmünster und Steinau a.d.Straße alarmiert. In diesem Bereich wurde eine Rauchentwicklung gemeldet.

Die Feuerwehr Salmünster rückte mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) und dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) aus und erkundeten die Strecke. Es konnte jedoch weder ein Brand noch eine Rauchentwicklung festgestellt werden. Vermutlich hatte es sich dabei um eine Staubentwicklung gehandelt. Gegen 20:00 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Gerade bei dieser längeren Trockenheit und Sommertemperaturen um 30 Grad Celsius ist es wichtig, Brände in Wald und Gelände schnell zu entdecken, da sie sich rasend ausbreiten können und dann schwer in den Griff zu bekommen sind. Daher im Zweifel, d.h. wenn keine eigene Erkundung möglich ist, die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmieren als zu lange zu zögern. Wir rücken gerne aus und kontrollieren. Wenn nichts ist, haben wir die Lage gesichtet und sind nicht enttäuscht. Das Kontrollieren von möglichen Gefahrenlagen gehört zu unseren Aufgaben, daher werten wir das auch eigentlich nicht als "Fehlalarm". Wenn aber eine Gefahr vorliegt, sind wir damit so schnell wie möglich vor Ort und konnten frühzeitig einschreiten.