Drucken
Zugriffe: 5429
Achtung_Buerger-InfosUnfallstellen richtig absichern

 

Ist erst einmal ein Unfall passiert, gilt es Ruhe zu bewahren und die Unfallstelle sofort abzusichern, damit nicht noch mehr Unheil geschieht. Wie Sie eine Unfallstelle richtig absichern, erklären wir Ihnen hier! 

 

 

Inhalt

  • Im Notfall - weitere Unfälle vermeiden!
  •  
  • Beim Eintreffen an der Unfallstelle

Im Notfall - weitere Unfälle vermeiden!

 

 

Ist es zu einem Unfall gekommen, hat die eigene Absicherung oberste Priorität. Dabei ist es ziemlich egal, ob es sich um einen Unfall im Straßenverkehr, Haushalt oder am Arbeitsplatz handelt.
So sind z.B. nachfolgende / entgegenkommende Verkehrsteilnehmer zu warnen, bei Elektrounfällen die Leitung erst stromlos (spannungsfrei) zu schalten und bei Unfällen mit Maschinen diese erst abzustellen, so dass für die Betroffenen und Helfer hier keine unnötige zusätzliche Gefahr entsteht.

 

 

 

Beim Eintreffen an der Unfallstelle

 

 

Schon allein aufgrund der Verkehrsdichte kommt es häufig zu Verkehrsunfällen. Und nicht selten bleiben Folgeunfälle nicht aus. Deshalb beschreiben wir hier die richtige Absicherung bei Verkehrsunfällen.

 

Bei Annäherung an einen Stau oder eine Unfallstelle müssen Sie nach Erfassen der Situation sofort die Warnblinkanlage des eigenen Fahrzeuges einschalten, um so nachfolgende Verkehrsteilnehmer zu warnen. Nach dem Eintreffen an der Unfallstelle ist in angemessener Entfernung zu halten, bei Dunkelheit kann das Fahrlicht des eigenen Fahrzeuges die Unfallstelle beleuchten.

 

Sind Sie selbst Betroffene/r eines Verkehrsunfalls sichern Sie bitte die Unfallstelle analog der unten stehenden Hinweise soweit wie Ihnen möglich ab. Bedenken Sie dabei, dass Sie unter Schock stehen können oder (unbemerkte) Verletzungen haben können. Sofern Sie können, bringen sie Sie sich - bei stark befahrenen Straßen bspw. hinter der Leitplanke - in Sicherheit. Woanders kann es sinnvoll sein, einfach im Fahrzeug auf Hilfe zu warten. Dafür gibt es keine pauschalen Verhaltensregeln.

 

Sind mehrere Personen im Fahrzeug bzw. sind mehrere Helfer vor Ort, so sollte "jemand" (im Zweifel Sie!) eine Aufgabenverteilung vornehmen, so dass die wichtigsten Aufgaben (Notruf 112, Absicherung, Erstversorgung des Verunglückten) parallel vorgenommen werden können.

 

 

 

Die Unfallstelle sofort und richtig absichern

 

 

 

Abschließend sei erwähnt, dass natürlich auch bei Unfällen im Haushalt, im Betrieb oder in der Schule eine Absicherung der Unfallstelle erfolgen muss.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei allen Empfehlungen nur um Tipps handelt, aus denen keinerlei Haftungsansprüche abgeleitet werden können!

 

Lesen Sie bitte auch: Verhalten an der Unfallstelle

 

 

Autor:

 

Andreas Wenzel  (Feuerwehr Salmünster) 
Oberbrandmeister 

 

Erstellt: 29.04.2010

Vorschau

 

Veröffentlicht auf Startseite: 01.-04.07.2014, 09.-15.10.2012