FF BSS Buerger Infos 2021 001

FF BSS Letzte Einsaetze 2021 002

TH - Technische Hilfeleistung
30.11.2021 um 11:48 Uhr
Eckardroth
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
24.11.2021 um 13:24 Uhr
Salmünster (Schöner Bühl)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
17.11.2021 um 09:32 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
12.11.2021 um 18:36 Uhr
Bad Soden (Romsthaler Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
12.11.2021 um 14:28 Uhr
Salmünster (Bad Sodener Straße)
Weiter lesen

Besucher

Heute 104

Gestern 246

Monat 104

Insgesamt 946239

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Inzidenz MKK Logo 2020 001

Inzidenzwert für:

29.11.2021

292,7 !
Eskalationsstufe 5
SCHWARZ (über 200) 

Belegte Intensivbetten Hessen:
304 (Stufe 1 erreicht!)

Entwicklung
Mehr Infos: www.mkk.de

Vom Spritzenhaus, einem Gerätehaus bis zum Feuerwehrhaus

 

 

Erstes Spritzenhaus in 1913

Bau des Spritzenhauses in der Kinzigstraße, Ecke Schulstraße (später ehemaliges Wohnhaus Kilian Noll).

 

Erste Wasserleitung in 1920

Bau der Wasserleitung in Ahl. Wasserentnahme jetzt über Standrohr aus Hydranten möglich.

 

Erste elektrische Sirene in 1964

Installation einer elektrischen Sirene auf das Dach der Gaststätte Erhard (später „Zum Grünen Baum“, „Zum Holzwurm“) in der Leipziger Straße (Ecke Dorf-/Kinzigstraße).

 

1972 - Baubeginn Feuerwehrgerätehaus neben der Schule

Beginn des Baus eines neuen Gerätehauses in der Schulstraße (am jetzigen Standort)

 

Gerätehaus-Einweihung am 2. Dezember 1973

Einweihung des Feuerwehrgerätehauses neben der Alten Schule (Zusammen mit der Übergabe des TSF) in einer Feierstunde am 2. Dezember 1973. Aufgrund des Ersten Fahrverbotssonntags (Benzinmangel) musste der Magistrat aus Bad Soden zu Fuß nach Ahl kommen.

 

Bau eines Löschteiches in 1976

Feuerwehrmänner legen in Eigenleistung einen Löschteich am Forsthaus Ahl an.

 

Umbau der „Alten Schule“ ab 1977

Umbau der Schule zum "Haus der Vereine", das auch die Feuerwehr nutzt.

 

Einrichtung eines Unterrichts- und Schulungsraums für die Feuerwehr in 1980

Mit zwei Garagen und Kleiderhaken ist das Feuerwehrgerätehaus tatsächlich lediglich ein „Gerätehaus“; es fehlen Räume für die Ausbildung, Unterrichte und Sitzungen.

Daher beginnt 1980 die Renovierung des Schulraums als Unterrichts- und Schulungsraum. Eigenleistung, Material und Einbau einer Gasheizung wurden vom Feuerwehrverein getragen. Die Geschoßdecke wurde isoliert und abgehängt, sowie der ganze Raum tapeziert. Die Stadt Bad Soden-Salmünster finanzierte nur die Toilettenanlagen und die Baustoffe wie Fliesen etc. Eifrigster Mitarbeiter war hier ohne Zweifel unser Mitglied Lothar Hetzel. Mittels eines Gestattungsvertrages zwischen Stadt und der Freiwilligen Feuerwehr Ahl vom 20.04.1983 war es auch anderen Vereinen oder Organisationen möglich, unter Beteiligung der Heizkosten, den Raum zu nutzen.

 

Erste Gedanken zum Bau eines neuen Feuerwehrhauses bereits 1988

1988 war auch das Jahr, in dem man sich vorstandsintern erste Gedanken über den Umbau bzw. Neubau des Gerätehauses machte. Das „Alte“ – mehr oder weniger nur ein Unterstellplatz für die Fahrzeuge – genügte einfach nicht mehr seinen Anforderungen. In den darauffolgenden Jahren tauchte in den Vorstandprotokollen immer wieder der Vermerk „nichts neues“ in Bezug auf den Fortgang auf. Die Geduld der Ahler wurde bis auf das äußerte strapaziert.

 

Neues Feuerwehrhaus: Erster Spatenstich und Richtfest in 1995

Am 17. August 1995 wurde der Bau des neuen Feuerwehrhauses mit dem Spatenstich begonnen. Schon am 3. November folgte das Richtfest, dank der fleißigen Helfer!

 

1996: Einweihung des neuen Feuerwehrhauses

m 26.10.1996 war es dann endlich so weit. Nach der einjährigen Bauphase wurde unser Feuerwehrhaus fertiggestellt und in einer glanzvollen Feier eingeweiht.

 

Sirene gibt ihren Geist in 2007 auf

Leider mussten wir im November 2007 Abschied nehmen von unserer Sirene, die seit 1964 ihren Dienst immer ordentlich und ohne Zicken vollführt hatte. Sie wurde aus technischen Gründen außer Betrieb gesetzt, durfte aber zumindest auf dem Dach der ehemaligen Gaststätte "Holzwurm" oder früher "Grüner Baum" verbleiben.

 

Neue Sirene wird 2008 installiert und klingt … gewöhnungsbedürftig

Durch den Ausfall unserer Sirene, die 43 Jahre treuen Dienst geleistet hatte, musste eine neue Sirene beschafft werden. Sie wurde auf den Dach des neuen Bürgerhauses installiert und in Betrieb genommen. Der Ton der neuen Sirene ist noch sehr gewöhnungsbedürftig und viele sehnen sich wieder nach der alten Sirene.

 

2009 – Abriss eines Unterstellplatzes, Ersatz?

Mit dem Neu- und Umbau eines Bürgerhauses in Ahl (erweiterte Alte Schule) wurde auch ein Unterstellplatz für Material der Jugendfeuerwehr etc. zwischen Feuerwehrhaus und Bürgerhaus abgerissen. Versprochen wurde ein Ersatzanbau, doch es dauerte viele Monate und einige Erinnerungen, bis das Thema in 2011 wieder auf die Tagesordnung kam. Ob und wann die Unterstellhalle für Gerätschaften u.a. der Jugendfeuerwehr tatsächlich realisiert werden kann, steht noch in den Sternen.

 

Zusammenstellung: Aus den Festschriften der Feuerwehr Ahl 1975, 1985, 1995, eigene Fortschreibung: Matthias Hummel, Frank L. Seidl 

 

Stand: 14.07.2011