Stadt Bad Soden Salmuenster Link 2022 001

AED Standorte 2022 001

FF BSS Buerger Infos 2022 001

 

Sperrungen

(keine Gewähr auf Aktualität & Vollständigkeit) 

Feuerwehr Veranstaltungen 2023 002

FF Salmuenster Fruehlingsfest 2024 002

JF Salmuenster Gaudiolympiade 2024 001

Logo 50 Jahre BSS 001

Aktiv werden Header 2022 002

Aktiv werden Kinderfeuerwehr 2022 002Aktiv werden Jugendfeuerwehr 2022 001Aktiv werden Einsatzabteilung 2022 001

Feuerwehr fördern 2022 001

FF BSS Letzte Einsaetze 2021 002

einsatzfrei seit mind.: 2 Tagen

TH - Technische Hilfeleistung
15.04.2024 um 20:31 Uhr
Salmünster (Fuldaer Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
15.04.2024 um 20:14 Uhr
Salmünster (Fuldaer Straße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
15.04.2024 um 19:55 Uhr
Salmünster (Bahnhofstraße)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
06.04.2024 um 14:50 Uhr
Bad Soden (Hohmühlenweg)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
03.04.2024 um 20:02 Uhr
Bad Soden (Parkstraße)
Weiter lesen

Warn-Apps jetzt installieren!   |  INFOS:

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

NINA 2022 01 15 001

Logo DWD 2020 002

Besucher

Heute 8

Gestern 257

Monat 5620

Insgesamt 1235770

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 14.02.2012

Lange Ölspur über Alsberg, Merneser Höhe und Hausen

Feuerwehr Salmünster und Hanau im Einsatz

Am späten Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Salmünster zu einer Ölspur alarmiert, die sich über mehrere Kilometer nach Alsberg, der Merneser Höhe und zurück durch Hausen, Salmünster Richtung Oelspur_2012-001Aufenau erstreckte. Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Hanau mit ihrem Ölschadensfahrzeug nachalarmiert.

Um 16.09 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Salmünster zur Ölspur auf der Kreisstraße K888 Richtung Alsberg alarmiert. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass sich die Betriebsmittel über mehrere Kilometer auf der Strecke nach Alsberg, weiter auf der Landstraße L3179 zur Merneser Höhe und zurück über die Landstraße L3178 über Hausen und Salmünster bis Richtung Aufenau erstreckte. Die Feuerwehr Salmünster stellte Warnschilder auf und begann mit der Aufnahme der Ölspur. Aufgrund der Länge und da die Straßenmeisterei mit dem Winterdienst beschäftigt war, wurde das Ölschadensfahrzeug (ÖSF) der Freiwilligen Feuerwehr Hanau nachalarmiert. Die Feuerwehren Hanau und Salmünster arbeiteten hervorragend zusammen.

 

Bei Nieselregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt wurden die Spessartstraßen – auch ohne Ölspur – bereits während des Einsatzes gefährlich glatt. So ist ohnehin Vorsicht auf den Straßen geboten.

Gegen 19 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr-Einsatzkräfte aus Salmünster und Hanau beendet. Vor Ort war das Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6), der Rüstwagen (RW 1) und das Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) mit dem Verkehrssicherungsanhänger (VSA) der Wehr Salmünster sowie der Einsatzleitwagen (ELW 1) der Feuerwehr Bad Soden-Salmünster mit Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde. Von der Freiwilligen Feuerwehr Hanau waren das Ölschadensfahrzeug (ÖSF) und ein Gerätewagen Logistik (GW-L1) im kurstädtischen Einsatz. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

gez. Frank L. Seidl                                

Pressedienst Feuerwehr Bad Soden-Salmünster     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fotos: Robert Ohnesorge (Feuerwehr Salmünster)