FF BSS Buerger Infos 2021 001

FF BSS Letzte Einsaetze 2021 002

VH - Voraushelfer-Einsatz
15.01.2022 um 12:15 Uhr
Mernes
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
11.01.2022 um 20:41 Uhr
Bad Soden - Bahnstrecke Fulda-Frankfurt
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
11.01.2022 um 14:36 Uhr
Bad Soden (Sprudelallee)
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
09.01.2022 um 14:31 Uhr
Bad Soden
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
09.01.2022 um 14:11 Uhr
Salmünster
Weiter lesen

Besucher

Heute 131

Gestern 230

Monat 8294

Insgesamt 962312

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Benutzerverwaltung

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

Logo DWD 2020 002

Inzidenz MKK Logo 2020 001

Inzidenzwert für:

20.01.2022

863,4 !
Eskalationsstufe 5/5
schwarz (über 200)

Belegte Intensivbetten Hessen: 223
(Stufe 1 erreicht!)
Hospitalisierungs-Inzidenz:
4,24

Entwicklung
Mehr Infos: www.mkk.de

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 29.08.2012 

Schwelbrand in Ahl: Gras- und Misthaufen entzündete sich selbst

Feuerwehr Ahl mit Radlader und Strahlrohren im Einsatz

Am Mittwochabend, 29. August 2012 war die Feuerwehr Ahl im Einsatz. Ein Haufen mit einem Gras-/Mist-Gemisch entzündete sich Schwelbrand_2012-001selbst und führte zu einem Schwelbrand. Die Ahler Einsatzkräfte bemühten einen Radlader zum Auseinanderziehen des Haufens und löschten die Glutnester ab. Eine weitere Entzündung und eine Ausbreitung konnten verhindert werden.

Anwohner bemerkten eine leichte Rauchentwicklung und informierten am Mittwochabend die örtliche Feuerwehr in Ahl. Stellvertretender Wehrführer Christian Hummel und Wehrführer Norbert Wiederspahn kontrollierten die Lage auf dem alten Festplatz in Ahl. Gemeinsam mit Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde wurde eine Temperaturmessung vorgenommen, die mit stellenweise über 75 Grad Celsius im Inneren des Haufens eine akute Brandgefahr auf etwa 60 Quadratmeter Fläche ergab. Um einen unkontrollierten Brandausbruch in der Nacht und ein Übergreifen auf die Pflanzen im unmittelbar angrenzenden Naturschutzgebiet und den in fünf Meter Nähe zum Haufen abgestellten Lkw-Anhänger zu verhindern, wurde die Feuerwehr Ahl mit der Gefahrenabwehr beauftragt.

 

Um 22.08 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr per Sirene alarmiert und die nachrückenden Kräfte hatten die Lage schnell unter Kontrolle. Mit einer Radlader wurde der schwelende Haufen Gras und Mist auseinandergezogen und mit zwei C-Rohren von den Einsatzkräften abgelöscht. Die Einsatzstelle wurde außerdem ausgeleuchtet. Gegen 23.15 Uhr war der Einsatz beendet.

Einsatzleiter war Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde. Im Einsatz waren – neben einem Radlader – die Ahler Feuerwehr mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) und dem neuen Mannschaftstransportwagen (MTW).

 

Zweiter Einsatz an diesem Tag

Bereits am Mittwochnachmittag um kurz nach 15 Uhr waren die Feuerwehr Ahl und Bad Soden am Traroth in Bad Soden im Einsatz. Ein Kleinbrand war gemeldet, der sich jedoch als Grillfeuer, das etwas stärker mit Holz angefeuert wurde, herausgestellte. Die Feuerwehr Ahl war mit dem TSF, die Feuerwehr Bad Soden mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) und Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1) an der Einsatzstelle. Der Einsatz war nach der Kontrolle beendet.

 

Weitere Informationen zur Feuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

gez. Frank L. Seidl

Pressedienst Feuerwehr Bad Soden-Salmünster    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fotos: Frank L. Seidl (Feuerwehr Bad Soden-Salmünster)