Stadt Bad Soden Salmuenster Link 2022 001

AED Standorte 2022 001

FF BSS Buerger Infos 2022 001

Waldbrand Alarmstufe A 2022 07 18 001

GLFI 2022 07 31 001

 Buerger Info Verhalten bei einem Vegetationsbrand 2022 001

Aktiv werden Header 2022 002

Aktiv werden Kinderfeuerwehr 2022 002Aktiv werden Jugendfeuerwehr 2022 001Aktiv werden Einsatzabteilung 2022 001

Feuerwehr fördern 2022 001

FF BSS Letzte Einsaetze 2021 002

BE - Brandeinsatz
12.08.2022 um 17:12 Uhr
Mernes (verlängerter Hohlweg)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
10.08.2022 um 12:00 Uhr
Alsberg (Bornäcker, Feld)
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
09.08.2022 um 19:32 Uhr
A 66 - Bad Soden-Salmünster - Steinau a.d.Str.
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
08.08.2022 um 22:17 Uhr
Bad Soden (Thermalstraße)
Weiter lesen
TH - Technische Hilfeleistung
08.08.2022 um 20:27 Uhr
Mernes (Im Kammerfest)
Weiter lesen

Warn-Apps jetzt installieren!   |  INFOS:

Logo_KatWarnLogo hessenWARN 2020 001

NINA 2022 01 15 001

Logo DWD 2020 002

Inzidenz MKK Logo 2020 001

Inzidenzwert für:

11.08.2022

390 !
Eskalationsstufe 5/5
schwarz (über 200)

Belegte Intensivbetten Hessen: 117
Hospitalisierungs-Inzidenz: 4,85

Entwicklung

Mehr Infos: www.mkk.de

Krieg in Europa Ukraine 2022 001

Krieg in Europa   |   Ukraine
(seit 24.02.2022)

MKK Welcome to MKK 2022 001

Logo Stadt BSS Ukraine 2022 001

Gefahr Stausee Ahl abgelassen 2022 001

Gefahrenwarnung:

Stausee Ahl abgelassen / Betreten verboten!

Besucher

Heute 120

Gestern 322

Monat 4846

Insgesamt 1024629

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Pressedienst_FF_BSSPresse-Mitteilung / Bürger-Information vom 17.07.2013

Nächtlicher Böschungsbrand am Salzufer in Bad Soden

Feuerwehr Bad Soden und Salmünster im Einsatz

Aufgrund einer unklaren Rauchentwicklung in der Bad Sodener Altstadt wurden am Mittwochabend, 17. Juli 2013 um 23.44 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Da bei einer solchen unklaren Lage in der Altstadt Boeschungsbrand_2013-001schlimmstenfalls von einem Hausbrand auszugehen ist, wurden planmäßig neben der Feuerwehr Bad Soden auch die Einsatzkräfte aus Salmünster sowie der Rettungsdienst alarmiert.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Soden konnten - wenige Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eingetroffen - deutlich Brandgeruch wahrnehmen. In Höhe eines Restaurantes entdeckte die Feuerwehr eine Brandstelle am Salzufer. Mittels Schnellangriff wurden diese und weitere Glutnester auf etwa acht Quadratmeter abgelöscht. Die Salmünsterer Brandschützer suchten aufgrund des weiteren Brandgeruchs den gesamten Uferbereich der Salz direkt an der Altstadt nach weiteren Brandstellen oder Glutnestern ab. Es blieb jedoch bei der einen Stelle, so dass das Einsatz für die Feuerwehr nach etwa einer halben Stunde beendet werden konnte.

 

Bereits Flächenbrand am Mittag in Kerbersdorf

Bereits am Mittwochmittag kam es in Kerbersdorf zu einem Heckenberand. Um 13.17 Uhr wurden dazu die Feuerwehren aus Kerbersdorf und Huttengrund alarmiert. Die Kerberdorfer Brandschützer waren mit ihrem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) um 23.24 Uhr an der Einsatzstelle und begannen sofort mit dem Löschen der 5 Meter brennenden Hecke. Dazu setzten sie die Hochdrucklöscheinrichtung (HDL) ein. Das Hilfeleistungsllöschgruppenfahrzeug unterstützte dann noch bei den Nachlöscharbeiten.

Feuerwehr warnt bei Sommerhitze vor trockenen Flächen und Wäldern - Erhöhte Vorsicht geboten

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster macht auf die erhöhte Flächen- und Waldbrandgefahr bei den anhaltend sommerlichen Temperaturen und trockenen Böden hin. Das bedeutet besondere Vorsicht im freien Gelände und kein offenes Feuer oder Glut. Schon eine sorglos weggeworfene Kippe oder durch die Sonnenstrahlen eine Scherbe kann eine Entzündung bewirken. Manchmal kokelt die Glut lange vor sich hin und das Feuer bricht erst nach Stunden aus, so wie vermutlich in Bad Soden.

Wer einen Brand entdeckt, sollte nicht zögern und sofort die Feuerwehr unter dem Notruf 112 alarmieren.

Weitere Informationen zum Brandschutz und zur Feuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

Frank L. Seidl

Pressesprecher Feuerwehr Bad Soden-Salmünster  

Foto: Frank L. Seidl (Feuerwehr Bad Soden-Salmünster)