Aktuelle Termine

Letzte Einsätze

TH - Technische Hilfeleistung
18.01.2018 um 13:52 Uhr
L 3179 - Alsberg - Merneser Heiligen
Weiter lesen
BE - Brandeinsatz
16.01.2018 um 16:15 Uhr
Birstein (Bornwiesenweg)
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
15.01.2018 um 18:00 Uhr
Ahl, Alsberg, Hausen, Teilbereich Salmünster
Weiter lesen
SHL - Sonstige Hilfeleistung
12.01.2018 um 13:33 Uhr
Ahl, Alsberg, Hausen, Teilbereich Salmünster
Weiter lesen
VH - Voraushelfer-Einsatz
05.01.2018 um 12:07 Uhr
Ahl
Weiter lesen

Besucher

Heute 15

Gestern 292

Monat 7032

Insgesamt 629101

Benutzerverwaltung

Trger_des_Deutschen_Nationalpreises_2013

 

Logo_KatWarn

 

Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage der 

Logo_Stadt_BSS

F r e i w i l l i g e n   F e u e r w e h r
 
d e r   K u r s t a d t

B a d   S o d e n - S a l m ü n s t e r

Logo_Retten-Bergen-Schtzen-Lschen

 

OTahl OTalsberg OTsoden OThuttengrund
OTkatwill OTkerbersdorf OTmernes OTsalmuenster

 

w w w . f e u e r w e h r - b s s . d e          NOTRUF 112 

 

ACHTUNG, ACHTUNG - Hier ist die Feuerwehr mit einer wichtigen Information:

Das Trinkwasser ist verunreinigt - in Salmünster (Teilbereiche), Ahl, Alsberg und Hausen. 

Aufgrund der Verunreinigung wird das Trinkwasser ab Dienstag, 16.01.2018 gechlort und ist weiterhin abzukochen. Aktuelle Infos auf www.badsoden-salmuenster.de!

Stand: 15. Januar 2018
Quelle: Stadtwerke Bad Soden-Salmünster / Gesundheitsamt Main-Kinzig-Kreis

Aktuelle und nähere Infos (z.B. zur Dauer der Warnung etc.) auf den Seiten der Stadt Bad Soden-Salmünster:
www.badsoden-salmuenster.de

 

-------------------------------------------------------

 

FF Huttengrund Faschingssitzung 2018 002

www.feuerwehr-huttengrund.de


www.feuerwehr-bss.de/Faschingssitzung Huttengrund 2018

 

 Infos für Einsatzkräfte

Blaulicht 0004 F e u e r w e h r - N e u i g k e i t e n

VU Klemm 2017 002Auf der Landstraße L 3178 zwischen Salmünster und Bad Soden (Bad Soden-Salmünster, Main-Kinzig-Kreis) hat sich am Montagnachmittag, 23. Oktober 2017 ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Personenkraftwagen ereignet. Vier Menschen wurden dabei teils schwer verletzt, einer wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster und der Rettungsdienst wurden um 14:31 Uhr alarmiert. Die Feuerwehren aus Salmünster, Bad Soden und Ahl waren knapp drei Stunden mit 24 Einsatzkräften im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswagen, Notärzten und Rettungshubschraubern an der Einsatzstelle.  

Pressespiegel

Mit Fotos: http://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/autos-prallen-frontal-gegeneinander-vier-personen-schwer-verletzt-KL7094158

https://osthessen-news.de/n11573147/schwerer-unfall-auf-der-landstrasse-zusammenstoss-vier-schwerverletzte.html

Pressefotos: Frank Widmayr (2. Stv. Stadtbrandinspektor, Feuerwehr Bad Soden-Salmünster)

Zwei Personenkraftwagen waren am Montagnachmittag auf der kurzen Strecke zwischen Salmünster und Bad Soden ineinandergekracht. Dabei wurde eine Person im Pkw eingeklemmt. Vier Personen wurden schwer verletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Ahl und Salmünster kümmerten sich um die Verletztenversorgung bzw. unterstützten den Rettungsdienst. Die Feuerwehr Salmünster befreite die eingeklemmte, verletzte Person mittels hydraulischem Gerät aus dem verunfallten Fahrzeug. Die Feuerwehr Bad Soden stellte den Brandschutz an der Unfallstelle sicher. Die Feuerwehr sicherte außerdem die Unfallstelle ab und reinigte die Straße, damit keine weitere Unfallgefahr bestand. Die Landstraße L 3178 war für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis nach 17:15 Uhr größtenteils voll gesperrt. Die Verletzten wurden mit zwei Rettungswagen mit Notarztversorgung und den beiden Rettungshubschraubern in verschiedene Kliniken transportiert.   

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster war mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1) mit Stadtbrandinspektor Oliver Lüdde und zweitem Stellvertreter Frank Widmayr sowie die Feuerwehr Salmünster mit dem Rüstwagen (RW 1), dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), die Feuerwehr Bad Soden mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) und dem Gerätewagen Logistik (GW-L) sowie die Feuerwehr Ahl mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF). Die Einsatzleitung hatte der Stv. Stadtbrandinspektor Frank Widmayr. Vor Ort war auch Kreisbrandmeister Markus Felber.

Der Rettungsdienst war mit dem Organisationsleiter Rettungsdienst Matthias Scholl, vier Rettungswagen (RTW), zwei Notarzteinsatzfahrzeugen (NEF) und zwei Rettungshubschraubern (Christoph Gießen, Christoph 2 - Frankfurt) an der Einsatzstelle. Der Einsatz war für die Feuerwehr - nach Begutachtung und Räumung der Einsatzstelle - um kurz vor 17:30 Uhr beendet.     

Mehr Informationen zur Feuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de.   

Diese Meldung auf www.feuerwehr-bss.de wurdeüber  1.037 Mal angeklickt.
Das ist der bis dato meistgeklickte Artikel in den Neuigkeiten dieser Homepage. 

 

VU Klemm 2017 002

VU Klemm 2017 003

VU Klemm 2017 004

VU Klemm 2017 005

VU Klemm 2017 006

VU Klemm 2017 007

VU Klemm 2017 008

VU Klemm 2017 009

VU Klemm 2017 010

 

Weitere Fotos Stephanie Dietrich, Matthias Hummel (FF Ahl), herzlichen Dank:

VU Klemm 2017 011

VU Klemm 2017 012

VU Klemm 2017 013

VU Klemm 2017 014

VU Klemm 2017 015

VU Klemm 2017 016

VU Klemm 2017 017

VU Klemm 2017 018

VU Klemm 2017 019

VU Klemm 2017 020

VU Klemm 2017 021

VU Klemm 2017 022

VU Klemm 2017 023